Inhalt von fernsehen der ddr

KEINE FERIEN FÜR MAX (1977)

Ein Fernsehschwank von Goetz Jaeger

Szenarium: Goetz Jaeger
Dramaturgie: Helga Lappe
Szenenbild: Eberhard Schwenk
Kamera: Lothar Noske/Iris Steegemann/Hans-Joachim Hartwig/Reno Lagé
Kostüme: Anneliese Pulst
Aufnahmeleitung: Marion Brehm
Produktionsleitung: Roland Enders
Regie-Assistenz: Horst Wenske
Regie: Peter Hill

Personen und ihre Darsteller:

Maxe Baumann (Gerd E. Schäfer), Hertha, seine Frau (Traute Sense), Horst Baumann (Heinz Behrens), Waltraut, seine Frau (Margot Ebert), Fridolin und Ferdinand Holz (Rolf Herricht), Erna Mischke (Helga Hahnemann), Monika Holz (Birgit Edenharter), Mario Krüger (Peter Fabers).

Sendedaten:

31.12.1977 I. PR. Erstausstrahlung; 27.12.1978 I. PR. WDHL; 29.12.1978 I. PR. WDHL; 28.07.1983 II. PR. WDHL; 24.10.1989 I. PR. WDHL (als "Fernsehfilm Ihrer Wahl", Erstplazierter).

Inhalt:

Nachdem die Reihe der Lustspiele um die Kultfigur des Maxe Baumann (Gerd E. Schäfer) am 31.12.1976 mit “Ferien ohne Ende” ihren Anfang nahm, wurde sie am Silvestertag 1977 mit “Keine Ferien für Max” fortgesetzt.
Maxe ist zwar seit einiger Zeit Rentner, aber das Wort “Ruhestand” kennt er nicht, er will aktiv bleiben und ist sich absolut sicher, dass die Welt seine Aktivitäten braucht. Gegenwärtig bemüht er sich um einen jungen Mann namens Mario Krüger (Peter Fabers), dessen gesellschaftlichen Absturz er verhindern will. Diese Aufgabe erscheint ihm so wichtig, dass er die geplante Urlaubsreise mit seiner Frau Hertha (Traute Sense) annulliert. In seiner Wohnung installiert er ein Atelier, in dem sich Mario als Hobbymaler betätigen kann. Natürlich gestattet es Maxe auch, dass Marios Musikanlage Einzug hält und die Baumannsche Wohnung lautstark beschallt.
Hertha, die in Maxes Entscheidungen nicht involviert war, verlässt die Wohnung und zieht in die Laube, in der Hoffnung, dass Maxe alsbald zur Normalität zurückkehrt. Doch Maxe hat neben “Patenkind” Mario zunächst noch anderes auf dem Programm: in seinem ehemaligen Betrieb ist ein größerer Betrag Geld verschwunden - Maxes Rat ist gefragt. Und Erna Mischke (Helga Hahnemann), die Nachbarin, hofft auf die Unterstützung von Maxe, damit sie mit Bergsteiger Ferdinand Holz (Rolf Herricht) bald in den Stand der Ehe treten kann.
Des weiteren bittet Schwiegertochter Waltraut (Margot Ebert) Maxe, seinem Sohn Horst (Heinz Behrens) die Leviten zu lesen, weil er es mit der ehelichen Treue nicht so genau nehmen würde. Und auch Monika (Birgit Edenharter) spekuliert auf Maxes Einschreiten mit Blick auf das gleiche Fehlverhalten ihres Jens’.
Es scheint ein Glück für Maxe zu sein, dass er nicht mehr arbeiten muss, wie sollte er sonst all die Aufgaben lösen? Und es kommt wirklich alles wieder ins Reine, auch das vermeintlich gestohlene Geld taucht wieder auf, Hertha zieht in die gemeinsame Wohnung wieder ein, und zu guter Letzt sagt Ferdinand Holz “Ja” zu seiner Erna und tritt mit ihr in den Stand der Ehe. Maxe allerdings ist nun im Zweifel, ob er sich bei all seinen Wohltaten übernommen hat, denn den Herrn Holz sieht er jetzt im Doppelpack!

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Januar.

  • 18.1. Erika Pelikowsky (* 1916)
  • 18.1. Helmut Schellhardt (* 1929)
  • 19.1. Georgia Kullmann (* 1924)
  • 19.1. Otto Mellies (* 1931)
  • 19.1. Katharina Thalbach (* 1954)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Januar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager