Inhalt von fernsehen der ddr

MEINE BESTEN FREUNDE II: BESUCH AUS DER FERNE (1966)

Ein Fernsehspiel von Benito Wogatzki

Foto: Waltraut Denger; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 38/1966, Seite 15; im Bild: Lothar Bellag und Karin Schröder

Foto: Waltraut Denger; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 38/1966, Seite 15; im Bild: Lothar Bellag und Karin Schröder

Autor: Benito Wogatzki
Dramaturgie: Angela Kuberski
Szenenbild: Harro Neujahr
Kostüme: Ute Roßberg
Kamera: Reiner Hofmann/Harri Münzhardt/Lothar Noske/Gerhard Leist/
Ursula Arnold
Aufnahmeleitung: Erika Trömel
Regie: Lothar Bellag

Personen und ihre Darsteller:

Dr. med. Wolfgang Kühne (Lothar Bellag), Dr. med. Frank Salzer (Günther Simon), Angelika Falk (Karin Schröder), Werner Falk (Wolf Kaiser), Willy Mahlbach (Fred Mahr), Bruno Stiege (Siegfried Kilian), Helga Rühlemann (Brigitte Lindenberg), Marta Hecht (Carola Braunbock), Willy Wagenknecht (Hans Ulbrich), Ossi Sturm (Alexander Wikarski).

Sendedaten:

18.09.1966 Erstausstrahlung; 22.09.1966 WDHL; 16.10.1966 WDHL; 12.07.1967 WDHL; 17.10.1967 WDHL.

Inhalt:

Dr. Kühne (Lothar Bellag) ist Landarzt im Ambulatorium der Gemeinde Brohsen. Eines Tages erhält er die Nachricht, dass ihn sein ehemaliger Studienkamerad Dr. Salzer (Günther Simon) besuchen will. Das Besondere daran ist, dass Salzer vor zehn Jahre die DDR verließ und aktuell seinen Wohnsitz in Düsseldorf hat. Nun will er sich in der DDR umsehen, nach dem er schon an einer Tagung von Ärzten teilgenommen hatte. Also kommt es zur “Konfrontation”, einer Auseinandersetzung oder auch einem Meinungsaustausch, der sich über drei Tage erstrecken sollte. Dabei werden sich deutliche Unterschiede zwischen den zwei Personen aus unterschiedlichen Gesellschaftsordnungen ergeben, so zum Beispiel im Verhältnis der Ärzte zu ihren Patienten: während für Dr. Kühne die Leute anhängliche und kritische Freunde und gute Bekannte sind, geht es für Dr. Salzer stets darum, mit Bedacht seine Autorität zu wahren.
Interessant auch der Disput zwischen Dr. Salzer und dem schon bekannten Meister Falk (Wolf Kaiser). Salzer befragt den anderen: “Macht Ihr es Euch nicht zu einfach? Alles ist klar. Alles wird gelöst. Wir klären die Menschheitsfragen, hier und sofort.” Worauf Falk mit einer Gegenfrage antwortet: “Und das passt nicht in Ihre Vorstellungen?” Natürlich wird auch die Frage angesprochen, wie sich Salzer so verhalten konnte, dass er in der DDR Medizin studierte und dann “seinen Staat” verließ.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 27.10. Rudolf Donath (* 1932)
  • 27.10. Wolfgang Lippert (* 1924)
  • 28.10. Irmgard Düren (* 1930)
  • 28.10. Barbara Berg (* 1930)
  • 28.10. Maren Schumacher (* 1966)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager