Inhalt von fernsehen der ddr

ERSTE NACHT, DIE (24 STUNDEN AUS DEM LEBEN EINER JUNGEN ÄRZTIN) (1974)

Ein Film des Fernsehens der DDR

Szenarium: Eberhard Görner/Luise Mendelsohn/Karin Hercher
Redaktion/Dramaturgie: Fritz Bohne
Szenenbild: Anna-Sabine Distel
Kostüme: Christel Richter
Kamera: Manfred Marderwald
Musik: Gerhard Laartz
Produktionsleitung: Heinz Graf/Frank Alschweig
Aufnahmeleitung: Mathias Nowotny
Regie-Assistenz: Gisela Kayser
Drehbuch und Regie: Karin Hercher

Personen und ihre Darsteller:

Heike Simmer, Assistenzärztin (Heidemarie Wenzel), Dr. Turmer (Ottofritz Gaillard), Mutter des Mädchens (Marga Legal), Zabel (Kurt Radeke), Heikes Mutter (Liselotte Rollberg), Frau Hartmann, Sprechstundenhilfe (Traute Sense).
Ärzte: Dr. Sigrid Plache, Dr. Klaus Richter, Dr. Hans-Joachim Rüffert, Dr. Uwe Otting, Dr. Bernhard Gruß.
Die Schwestern Christa und Hannelore sowie weitere Ärzte und Schwestern des Kreiskrankenhauses Königs Wusterhausen.
(Der Film entstand mit Unterstützung des Kreiskrankenhauses Königs Wusterhausen).

Sendedaten:

09.10.1974 I. PR. Erstausstrahlung; 10.10.1974 I. PR. WDHL; 28.03.1975 II. PR. WDHL; 18.09.1978 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Die Thematik dieser TV-Produktion konnte der Zuschauer aus dem Untertitel erahnen: 24 Stunden aus dem Leben einer jungen Ärztin.Heike Simmer (Heidemarie Wenzel) hat es geschafft: Sie hat ihr Medizinstudium erfolgreich beendet und nun eine Stelle als Assistenzärztin in einem Krankenhaus angetreten. Heute ist sie laut Dienstplan zum ersten Mal zu einem Nachtdienst eingeteilt; im Vorfeld erhält sie dazu gut gemeinte Ratschläge der älteren Kollegen, schließlich wird sie in der anstehenden Nacht die Verantwortung für die Station tragen. Aber die innere Spannung, die sie in Anbetracht dieser Verantwortung ergreift, kann ihr niemand abnehmen. So bemüht sie sich intensiv, ihre Aufgaben gewissenhaft abzuarbeiten, und die Nacht scheint ruhig zu verlaufen. Doch dann kommt ein Notfall besonderer Art auf die junge ärztin zu: ein Mädchen wird mit einer Leuchtgasvergiftung eingeliefert, und damit scheint die Nacht nun doch einen anderen Verlauf zu nehmen. Bei der sich anschließenden Notoperation des Mädchens bleiben alle Bemühungen der Assistenzärztin ohne Erfolg, obwohl Heike keinen Fehler beging ...Heike Simmer war mit großen Erwartungen und Illusionen in dieses Studium und diesen Beruf eingetreten, vom Ethos des Arztberufs war sie beseelt: Menschen zu helfen und zu heilen. Doch was geschieht, wenn man als Arzt in einem bestimmten Fall nicht helfen kann? Es können sich Unglücksfälle ereignen, wo der Arzt machtlos ist. Heike muss sich dem stellen und mit dieser schwierigen Situation fertig werden.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
September.

  • 22.9. Christine van Santen (* 1931)
  • 24.9. Ilona Grandke (* 1943)
  • 24.9. Aribert Grimmer (* 1900)
  • 24.9. Alexander Lang (* 1941)
  • 24.9. Fritz Links (* 1896)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
September.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager