Inhalt von fernsehen der ddr

IN DER SACHE J. ROBERT OPPENHEIMER (1983)

Ein Schauspiel von Heinar Kipphardt

Foto: Bernd Nickel; “FF dabei”, Nr. 48/1983, Seite 17; im Bild von links: Günter Grabbert und Friedhelm Eberle

Foto: Bernd Nickel; “FF dabei”, Nr. 48/1983, Seite 17; im Bild von links: Günter Grabbert und Friedhelm Eberle

Bühnenbild: Bernhard Schröter
Redaktion: Karin Freitag
Kamera: Uwe Reuter
Fernsehregie: Wolfgang Münstermann
Inszenierung: Hans Michael Richter

Personen und ihre Darsteller:

J. Robert Oppenheimer (Günter Grabbert), Gordon Gray (Georg Solga), Roger Robb, Anwalt der Atomenergiekommission (Friedhelm Eberle).

Weitere Darsteller:

Werner Godemann, Klaus Pönitz, Paul-Rolf Neis, Werner Hahn, Berndt Stübner, Roland Holz, Erich Gerberding, Siegfried Worch, Robert Pfeiffer, Wolfgang Jacob, Wolf Goette und andere.

Sendedaten:

27.11.1983 II. PR. Erstausstrahlung

Inhalt:

Julius Robert Oppenheimer (1904-1967) war ein US-amerikanischer Physiker deutsch-jüdischer Abstimmung. Er galt als der “Vater der Atombombe”. Anfang der 50er Jahre wurde Oppenheimer vom Sicherheitsausschuss der US-amerikanischen Atomenergiekommission vorgeladen. Gegenstand der Anhörung und Verhandlung waren Oppenheimers Forderungen nach der Verantwortung des Wissenschaftlers bei der friedlichen Nutzung der Atomenergie und seine Schlussfolgerungen aus den Atombombenabwürfen auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. Der Physiker sah sich im Widerspruch mit den Prinzipien der amerikanischen Rüstungspolitik, und die Verantwortlichen derer sahen sich bemüßigt, Oppenheimers Ansichten zur Wahrung ihrer wirtschaftlichen Zielstellungen zu diskreditieren.
Heinar Kipphardt (1922-1982), ein (west-)deutscher Schriftsteller und herausragender Vertreter des Dokumentartheaters, hatte sein Schauspiel auf der Grundlage von Materialien dieses Untersuchungsverfahrens gestaltet. Das DDR-Fernsehen zeigte eine Inszenierung dieser literarischen Vorlage mit dem Ensemble der Städtischen Theater Leipzig.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 20.11. Rudolf Fleck (* 1896)
  • 21.11. Hildegard Küthe (* 1926)
  • 22.11. Monika Bergen (* 1941)
  • 22.11. Ursula Körbs (* 1939)
  • 22.11. Heinz Kögel (* 1916)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager