Inhalt von fernsehen der ddr

RENDEZVOUS MIT UNBEKANNT: 1. FERIEN AM SEE (1969)

Fernsehfilmserie von Harry Thürk

Autor: Harry Thürk
Dramaturgie: Hans-Jürgen Faschina
Szenenbild: Christoph Schneider
Musik: Günter Hauk
Kamera: Siegfried Mogel
Produktionsleitung: Heinz Kuschke
Drehbuch und Regie: Janos Veiczi

Personen und ihre Darsteller:

Major Wendt (Alfred Müller), Leutnant Faber (Ingolf Gorges), Motorbootfahrer (Helmut Schreiber), Blondine (Irma Münch), Faltbootfahrer (Willi Schrade), Urlauber II (Werner Lierck), Gleisläufer (Gunter Schoß), Rangierer (Günter Schubert), DR-Obersekretär (Herbert Sievers) und andere.

Sendedaten:

08.10.1969 I. PR. Erstausstrahlung; 21.01.1970 II. PR. WDHL; 01.11.1972 I. PR. WDHL; 12.10.1974 II. PR. WDHL

Inhalt:

Die spannende Serie präsentierte Fälle aus der Tätigkeit der DDR-Abwehrorgane, die zeitlich in die Etappen kurz nach Gründung des sozialistischen Staates angesiedelt waren. Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit bekämpften Verbrecher unterschiedlichen Charakters: Spione, Saboteure, Brandstifter, Schmuggler, Verschwörer; dabei kam es wiederholt zu direkten Auseinandersetzungen mir Kräften der NATO- und BRD-Geheimdienste.
In der 1. Folge “Ferien am See” konzentrieren sich die Ermittler auf die Abwehr von Sabotageakten an Verkehrseinrichtungen durch Westagenten: die Sprengung einer Eisenbahnbrücke kann durch das Eingreifen der Staatssicherheit verhindert werden.
Dieser Vorfall führte in das Jahr 1952 zurück. Die DDR ist noch nicht ganz drei Jahre alt, der 2. Weltkrieg seit sieben Jahren Vergangenheit. An einen bei Berlin gelegenem See hat ein Motorschiff den Anker ausgeworfen. An Bord dessen sitzt ein sportlicher junger Mann, Mitte 20. Es ist Leutnant Faber (Ingolf Gorges) vom Ministerium für Staatssicherheit. Offensichtlich ist er mit dem Stimmen seiner Gitarre beschäftigt, aber in Wirklichkeit gilt seine Aufmerksamkeit dem Geschehen auf dem See. Am Steuer des Kabinenkreuzers steht Major Wendt, sportlich mit Shorts und Hemd gekleidet. Er übergibt seinem Genossen einen Zettel, der eine sehr vage und ungenaue Information über eine geplante Aktivität der so genannten “Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit”, die von Westberlin aus gegen die DDR agiert, enthält. Trotz dieser Ausgangslage ist es Ziel der beiden Offiziere, zunächst einmal den Treffpunkt der feindlichen Kräfte auszukundschaften. Danach muss es gelingen, deren Plan auszumachen und letztendlich dessen Ausführung zu verhindern. Das sollte sich als gefährliches Unterfangen erweisen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 30.5. Hermann Beyer (* 1943)
  • 30.5. Arianne Borbach (* 1962)
  • 30.5. Rüdiger Joswig (* 1949)
  • 30.5. Wolfgang Thal (* 1924)
  • 30.5. Hans-Georg Thies (* 1928)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager