Inhalt von fernsehen der ddr

DAME VERSCHWINDET, EINE (1938)

Ein Kriminalfilm aus Großbritannien

PRODUKTION: Gainsborough Pictures, 1938
DREHBUCH: SIDNEY GILLIAT - FRANK LAUNDER
REGIE: ALFRED HITCHCOCK
KAMERA: Jack E. Cox
SCHNITT: R.E.Dearing
MUSIK: Charles Williams

Personen und ihre Darsteller:

Margaret Lockwood (Iris Henderson) - Michael Redgrave (Gilbert Redman) - Dame May Whitty (Miss Froy) - Paul Lukas (Dr. Hatz) - Cecil Parker (Eric Todhunter) - Linden Travers (seine Frau) - Naunton Wayne (Mr. Caldicott) - Basil Radford (Mr. Charters) - Mary Clare (Baronin) - Catherine Lacey (Nonne) - Emile Boreo (Hotelmanager Boris) - Googie Whiters (Blanche) - Sally Stewart (Julie) - Philip Leaver (Signor Doppo) - Selma Vaz Dias (Signora Doppo) - Josephine Wilson (Madame Kummer) - Charles Oliver (Feindlicher Offizier) - Kathleen Tremaine (Anna, Dienstmädchen)

Sendedaten:

31.01.1981 I. PR. Erstausstrahlung; 16.09.1984 II. PR. Wiederholung;
ZDF-Erstsendung: 03.01.1972 - 1.Wdhl: 03.05.1975 - 2.Wdhl: 09.06.1979 - 3.Wdhl: 18.09.1981 - 4.Wdhl: 12.04.1985;
ARD-Erstsendung: 10.04.1987

Inhalt:

Durch einen Lawinenabgang wird der Zug von Budapest nach Basel in einem Gebirgsbahnhof in der fiktiven Diktatur Bandrika festgehalten; die Reisenden sind gezwungen, in einem überfüllten Gasthof zu logieren. So zwei englische Cricket-Fans und ein Paar, das seinen ehebrecherischen Urlaub so schnell wie möglich zu Ende bringen will. Unter den bereits länger logierenden englischen Hotelgästen, die mit dem verspäteten Zug in die Heimat zurückkehren wollen, befinden sich die junge Iris Henderson, Tochter eines Marmeladefabrikanten, die vor der Hochzeit mit einem verarmten Adligen steht, der Volksliedforscher Gilbert Redman und die ältliche Musiklehrerin und Gouvernante Miss Froy.
Während Iris sich mit dem über ihr logierenden Gilbert wegen dessen ruhestörender Forschungsarbeit in die Haare gerät, lauscht Miss Froy am Vorabend ihrer Abreise scheinbar ergriffen einem lokalen Troubadour, der unter ihrem Fenster ein Ständchen bringt. Als dieser gerade seine letzten Töne singt, nähern sich ihm von hinten – nur als Schatten erkennbar – die Hände eines Würgers. Das von Miss Froy aus dem Fenster geworfene Geldstück bleibt unbeachtet auf dem Pflaster liegen, während Miss Froy, die offenbar nichts von dem Mord mitbekommen hat, das Fenster schließt und angestrengt eine Melodie vor sich hinsummt.
Am Morgen der Abreise erleidet Iris, die eher halbherzig zu ihrem Londoner Verlobten zurückzukehren scheint, einen Unfall: Ihr fällt vom ersten Stock des Bahnhofsgebäudes ein Blumenkasten auf den Kopf, der offenkundig Miss Froy gegolten hat. Die Gouvernante nimmt sich der Benommenen an und hilft ihr in den abfahrenden Zug.
Iris kommt in einem voll besetzten Abteil wieder zu sich, in dem sich außer ihr die hilfreiche alte Dame, eine düstere bandrikische Baronin (Frau des bandrikischen Propagandaministers) und eine italienische Familie befinden, deren Oberhaupt sich später als Zauberkünstler auf Tournee herausstellt. Rührend geleitet die Gouvernante die angeschlagene junge Frau zum Speisewagen. Dort müssen sich die Damen den Zucker für ihren Tee von den beiden Cricket-Fans, die damit einen Spielzug nachstellen, erbitten. Als Iris einfällt, dass sie sich noch gar nicht mit ihrer Begleiterin bekannt gemacht hat, wird deren Vorstellung durch das Dröhnen eines entgegenkommenden Zuges verhindert, und Miss Froy schreibt ihren Namen an die beschlagene Fensterscheibe.
Nach dem Unfall noch immer angeschlagen, nickt Iris nach ihrer Rückkehr ins Abteil erneut ein. Beim Erwachen vermisst sie ihre Helferin Miss Froy. Das Befragen der Mitreisenden und des Zugpersonals bringt sie nicht weiter. Niemand will Miss Froy je gesehen haben, vielmehr bezichtigt man sie einer Halluzination aufgrund des Schlages auf ihren Kopf. Lediglich Gilbert, der Störenfried aus dem Hotel, nimmt ihre Sorge um den Verbleib von Miss Froy ernst.....(gekürzt, Quelle: Wikipedia.de)

Sonstiges:

Originaltitel: The Lady vanishes
Weitere Informationen:
EINE DAME VERSCHWINDET: Länge: 92 Minuten. Der Krimiklassiker wurde nur für das DDR-Fernsehen angekauft, in der westdeutschen Synchronfassung.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 16.5. Justus Carriere (* 1956)
  • 16.5. Wolfram Handel (* 1929)
  • 16.5. Hans-Peter Reinecke (* 1941)
  • 16.5. Jan Spitzer (* 1947)
  • 16.5. Hannes Stelzer (* 1924)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager