Inhalt von fernsehen der ddr

VATER NACH MASS (1982)

Eine Filmkomödie aus Jugoslawien

PRODUKTION: Avala Pro-Film, Belgrad / Croatia Film, Zagreb, 1982
DREHBUCH: PEDRAG PERISIC
REGIE: MILAN JELIC
KAMERA: DORDE NIKOLIC
SCHNITT: Marko Barbac
AUSSTATTUNG: Slobodan Mijacevic
KOSTÜME: Gordana Andjelkovic
MUSIK: Vojislav Kostic

Personen und ihre Darsteller:

Ljubisa Samardzic (Sinisa Panic) - Milena Dravic (Svetlana) - Boris Dvornik (Bora) - Bata Zivojinovic (Milutin Rakocevic) - Nikola Kojo (Ivan) - Jelisaveta Sablic (Seka) - Vlasta Kriezovic (Kosa) - Vladan Zivkovic (Radomir) - u.a.

Sendedaten:

27.08.1987 I. PR. Erstausstrahlung

Inhalt:

Ivan soll einen Aufsatz schreiben: „Mein Papa“. Er lebt aber allein mit seiner Mutter in einem Neubauviertel von Belgrad. Der Vater hat sich aus dem Staube gemacht, als der Sohn noch klein war. Übriggeblieben ist eine Fotografie.
Den zweiten Vater (in spe) hat Ivan schon im Standesamt vergrault, weil der mehr Augen für die Mutter hatte als für ihn. So schreibt er über den Vater, den er sich wünscht. Es ist Sinisa, sein ehemaliger Lehrer, mit dem er sich angefreundet hat, mit dem er zusammen angeln geht, der ihm einen Vogel geschenkt hat und mit dem er sich gut versteht. Er hat ihn in die Familie gebracht und wartet darauf, dass er die Mutter heiratet. Die wartet auch, aber Sinisa ist unentschlossen. Ivan meint, er hat Angst vor der Ehe, weil er keine feste Anstellung als Lehrer finden konnte und seit Jahren von Gelegenheitsarbeiten lebt. Jetzt putzt er Autos in einem Waschsalon.
So beginnt die Komödie der falschen Hoffnungen, des Zauderns und der übereilten Schritte. Die Dinge geraten in Bewegung, als plötzlich der richtige Vater auftaucht und alte Rechte auf Frau und Sohn beansprucht. Er kommt mit vollen Taschen und funkelndem Mercedes von Rhein und Ruhr und beabsichtigt, in seinem „geliebten Jugoslawien” das große Glück, sprich: Geschäfte zu machen.
Wie es die Komödie will, erhält Sinisa zur gleichen Zeit ein verlockendes Angebot in Gestalt einer schmucken ehemaligen Kollegin, die ihm zu einer festen Stelle, auch bei sich, verhelfen will. Während die Erwachsenen hin- und hergerissen werden, bleibt Ivan in seiner Entscheidung klar.
In den prekären Verwicklungen und turbulenten Szenen werden die Beteiligten so recht an ihre Grenzen gebracht. Sie suchen nach dem Glück, zumeist einem Phantom. Die einen sehen es in einer befriedigenden Arbeit, die sie nicht haben, die anderen in kleinen oder großen Geschäften, die nächsten in einer besseren Wohnung, wieder andere in einem „Traumpartner“ — alle wollen sie vor allem ihren Schnitt machen durch Nachahmung anziehender Verhaltensmuster. Der Film erzählt auf heitere Weise, dass Wohlleben ohne intakte menschliche Beziehungen nicht möglich ist, und nimmt sich aktueller Probleme des jugoslawischen Alltags der 1980er Jahre an.

Sonstiges:

Originaltitel: Moj tata na odredno vreme
Weitere Informationen:
VATER NACH MASS: DDR-Kinostart: 19.10.1984 - Länge: 85 Minuten - deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern:
Roland Hemmo - Roswitha Hirsch - Brigitte Lindenberg - Falko Narloch - Hans Oldenbürger - Hans Peter Reinecke - Ingrid Schwienke - Horst Weinheimer - Christine Wieland - u.a.
Fortsetzung der jugoslawischen Komödie GELEGENHEITSARBEIT, die 1981 im DDR-Kino lief.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 28.11. Horst Lampe (* 1936)
  • 28.11. Tobias Langhoff (* 1962)
  • 28.11. Heinz Draehn (* 1921)
  • 30.11. Peter Jahoda (* 1952)
  • 30.11. Heinz Schröder (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager