Inhalt von fernsehen der ddr

CAT BALLOU (1965)

Eine Westernkomödie aus den USA

Produktion: Columbia Pictures / Harold Hecht Productions, 1965
DREHBUCH: WALTER NEWMAN und FRANK R.PIERSON
REGIE: ELLIOT SILVERSTEIN
KAMERA: Jack Marta
SCHNITT: Charles Nelson
AUSSTATTUNG: Richard Mansfield
MASKEN: Ben Lane
MUSIK: Frank De Vol

Personen und ihre Darsteller:

Jane Fonda (Cat Ballou), Lee Marvin (Kid Sheleen / Tim Strawn), Michael Callan (Clay Boone), Dwane Hickman (Jed), Nat King Cole (Bänkelsänger), Stubby Kaye (Bänkelsänger), Tom Nardini (Mustang-Jackie), John Marley (Frankie Ballou), Reginald Denny (Sir Harry Percival), Jay C. Flippen (Sheriff Cardigan), Arthur Hunnicutt (Butch Cassidy), Bruce Cabot (Sheriff Maledon) u.a.

Sendedaten:

25.12.1973 I. PR. Erstausstrahlung; Wiederholungen: 03.06.1974 I. PR., 23.09.1981 II. PR., 05.02.1983 II. PR.;
ARD-Erstsendung: 07.09.1974;
ZDF-Erstsendung: 15.03.1983, Wiederholung: 15.11.1984

Inhalt:

Zwei Moritatensänger erzählen diese "Schauerballade" vom sittsamen Anfang bis zum wild-romantischen Ende:
Die junge charmante Lehrerin Catherine "Cat" Ballou kehrt in ihren Heimatort Wolf City zurück. Schon im Zug hat sie einige seltsame Begegnungen mit einem völlig betrunkenen Prediger und einem gefangenen Cowboy, der trotz seiner innigen Handschellenverbindung mit dem Sheriff einen folgenschweren Flirt mit ihr beginnt. Der Prediger erweist sich als Onkel des Gefangenen, und durch seine und Cats Hilfe gelingt beiden die Flucht. Zu Hause erfährt Cat Dinge, die sie ebenso wie den einzigen Angestellten ihres Vaters, den Indianer Jackson, erschrecken. Ihr Vater soll zugunsten eines Schlachthausbaus seine Ranch verlassen, und da er sich weigert, von einem bezahlten Killer umgelegt werden. Bald gesellen sich zu Cat und Jackson die beiden Zugflüchtlinge Clay und Onkel Jed, von denen sie sich Schutz für den Vater verspricht. Aber die beiden sind nur „ehrliche Viehdiebe“ und keine Revolverhelden. Cat engagiert also einen Killer für den Killer, und zwar den steckbrieflich gesuchten Kid Shelleen. Dieser erweist sich als verlotterter Quartalssäufer, kann demzufolge den Mord nicht verhindern, was wiederum seinen Ehrgeiz weckt. „Moralisch geläutert“, schließt er sich Cats Gang an, erledigt den Killer Strawn, der sein Bruder ist, und hilft der verliebten Gangsterchefin bei ihrem kühnen Rachewerk: Cat soll wegen Mordes an dem Schlachthausboss in Wolf City
gehängt werden, aber ihre Freunde retten sie frisch vom Galgen weg.

Sonstiges:

Originaltitel: Cat Ballou
Weitere Informationen:
CAT BALLOU: DDR-Kinostart: 08.10.1971, Länge: 92 Minuten. Der Westernklassiker lief sehr erfolgreich im DDR-Kino in der westdeutschen Bild- und Synchronfassung.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
April.

  • 23.4. Kurt Müller-Reitzner (* 1922)
  • 23.4. Ernst Steiner (* 1928)
  • 23.4. Lore Tappe (* 1934)
  • 24.4. Fred Delmare (* 1922)
  • 24.4. Hedi Marek (* 1927)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
April.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager