Inhalt von fernsehen der ddr

DON GIOVANNI (DDR-TV) (1966)

Fernsehaufführung einer Oper in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Foto: „Funk und Fernsehen der DDR“, Nr. 49/1966, Seite 3 (Bühnenbild zu „Don Giovanni“)

Foto: „Funk und Fernsehen der DDR“, Nr. 49/1966, Seite 3 (Bühnenbild zu „Don Giovanni“)

Neuübersetzung: Walter Felsenstein und Horst Seeger auf Basis des Librettos von Lorenzo da Ponte
Musik: Wolfgang Amadeus Mozart
Musikalische Leitung: Zdenek Kosler
Inszenierung: Walter Felsenstein
Choreographie: Tom Schilling und Irmgard Kern
Kostüme: Sylta Maria Busse
Bühnenbild: Reinhart Zimmermann
Fernsehregie: Georg Mielke

Personen und ihre Darsteller:

Don Giovanni, ein ausschweifender junger Edelmann (György Melis), Komtur, il Commendatore (Herbert Rössler), Donna Anna seine Tochter und Braut von Don Ottavio (Klara Barlow), Don Ottavio, ihr Verlobter (John Moulsen), Donna Elvira, vornehme Dame aus Burgos, Don Giovannis verlassene Geliebte (Anny Schlemm), Leporello, Don Giovannis Diener (Rudolf Asmus), Masetto, ein Bauer, Bräutigam der Zerlina (Fritz Hübner), Zerlina, seine Braut, eine Bäuerin (Eva-Maria Baum).

Sendedaten:

04.12.1966 Erstausstrahlung

Inhalt:

Zur festlichen Wiedereröffnung der Komischen Oper, Berlin, präsentierte man in diesem Hause die Neuinszenierung der Mozartoper „Don Giovanni“ in der Inszenierung von Walter Felsenstein. Der Deutsche Fernsehfunk (DFF) übertrug diese Premiere an einem Sonntagabend ab 20.00 Uhr.
Die Uraufführung dieses musikalischen Meisterwerkes erfolgte am 29. Oktober 1787 in Prag am Nationaltheater; Handlungsort der Oper war das spanische Sevilla im 17./18. Jahrhundert.
In der oben genannten Quelle konnte man dazu lesen:
„‘… aber in Spanien schon tausendunddrei!‘ Lang ist das Register der Liebesabenteuer Don Giovannis, das Leporello verliest. Doch er kann damit Donna Elvira, die verlassene Geliebte seines Herrn, nicht zur Umkehr bewegen. Das Schicksal nimmt seinen Lauf. Mit dem unglücklichen Mord an dem Vater einer spröden Schönen hat die tragische Verstrickung Giovannis bereits begonnen.
Alle Schattierungen menschlichen Gefühls, Zärtlichkeit, Liebe, Angst, Grausamkeit, Triumph und Verzweiflung sind in diesem wohl reifsten Werk Mozarts eingefangen und werden auf knapp 200 Quadratmetern Bühnenfläche zu faszinierende Leben erweckt ...“
Die Kritiken zur Opernaufführung selbst waren zum Teil überschwänglich. So schrieb unter anderem Hans Jürgen Schaefer am 5. Dezember im Zentralorgan der SED, dem „Neuen Deutschland“, auf Seite 5: „Mozarts geniales dramma giocosa packt in dieser faszinierenden Neudeutung die Gäste im Parkett und auf den Rängen vom ersten bis zum letzten Takt. Das ist realistisches Musiktheater, wie es in diesem Hause nun seit 19 Jahren gepflegt wird.“
Zur Übertragung des Werkes im DFF fielen Kritiken dann ganz anders aus; Mimosa Künzel äußerte sich in der Zeitschrift „Neue Zeit“ am 7. Dezember 1966 auf Seite 4 wie folgt:
„Gesendet wurde die Aufzeichnung einer Hauptprobe. Bei aller Wertschätzung, aber die technische Qualität der Aufzeichnung war miserabel. Die Vorgänge auf dem kleinen Bildformat während dreier Stunden zu entziffern, hätte eine enorme Anforderung an die Augen bedeutet, daher konzentrierte man sich besser auf die wundervolle Musik, auf die Stimmen. Weniger ‘belichtet‘ als diese Übertragung hätte eine Originalsendung auch kaum sein können, obgleich man dabei gern einige Mängel in Kauf genommen hätte.“

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
September.

  • 18.9. Eva Schäfer (* 1924)
  • 18.9. Viola Schweizer (* 1954)
  • 18.9. Hans Sievers (* 1931)
  • 19.9. Horst Kube (* 1920)
  • 19.9. Madeleine Lierck (* 1947)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
September.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager