Inhalt von fernsehen der ddr

COMING HOME - SIE KEHREN HEIM (1977)

Ein Spielfilm aus den USA

PRODUKTION: Jerome Hellman, 1977
BUCH: WALDO SALT, ROBERT C. JONES
Nach einer Geschichte von NANCY DOWD
REGIE: HAL ASHBY
KAMERA: Haskell Wexler
SCHNITT: Don Zimmerman
AUSSTATTUNG: Michael Haller
KOSTÜME: Ann Roth
MASKEN: Gary Liddiard
MASKE für Jane Fonda: Bernadine Anderson
MUSIK: George Brand

Personen und ihre Darsteller:

Jane Fonda (Sally Hyde), Jon Voight (Luke Martin), Bruce Dern (Bob Hyde), Robert Carradine (Bill Munson), Penelope Milford (Vi Munson), Robert Ginty (Dink Mobley), Charles Cyphers (Pee Wee), Trese Hughes (Nurse De Groot), Mary Jackson (Fleta Wilson), Olivia Cole (Corrine), Mary Gregory (Martha Vickery), Kathleen Miller (Kathy Delise), Beeson Carroll (Earl Delise), Willi Tyler (Virgil), Louis Carello (Bozo), Tim Pelt (Jason), Richard Lawson (Pat), Rita Taggart (Johnson), Claudine Watson (Bridges), Sally Frei (Connie), Par Corley (Harris), Gwen Van Dam (seine Frau), Jim Klein (Willie Malone), Stacey Pickren (Sophie) u.a.

Sendedaten:

08.09.1991 LK DFF Erstausstrahlung;
ARD-Erstsendung: 06.07.1986

Inhalt:

Die Handlung des Films spielt in den USA Ende der 60er Jahre. Sally Hyde nimmt Abschied von ihrem Mann Bob, der als Marineoffizier nach Vietnam geht. Sie fühlt sich allein gelassen, sucht Ablenkung in einem Militärlazarett, wo sie als Krankenpflegerin zu arbeiten beginnt. Hier trifft sie Luke Martin wieder, mit dem sie zusammen die Highschool besucht hat. Doch Luke ist als Krüppel aus Vietnam zurückgekommen. Querschnittsgelähmt, psychisch völlig zerrüttet, kann er sich im normalen Leben nicht mehr zurechtfinden. Tagtäglich ist nun Sally von jungen Männern umgeben, die der Krieg zu Frühinvaliden machte. Sie leiden unter Depressionen, vegetieren ohne Ziel dahin. In dieser Situation gewinnt Sally eine andere Einstellung zum Leben. Die ehemals wohlbehütete Offiziersfrau setzt sich mit den Grausamkeiten und bösen Folgen des Vietnamkrieges auseinander. Sie verliebt sich in Luke, der an ihrer Seite seinen Lebensmut wiederfindet und zum engagierten Kriegsgegner wird. Beispielsweise kettet er sich an die Tore eines Rekrutierungsbüros, um so öffentlich seinen Protest kundzutun. Von nun an beschattet ihn der FBI, schnüffelt auch in seiner Privatsphäre herum. Als Sallys Ehemann aus Vietnam zurückkehrt, erfährt er von ihrem Liebesverhältnis mit dem Querschnittsgelähmten. Sally, die sich inzwischen von Luke getrennt hat, besitzt nicht die Kraft, Bobs Vertrauen zu gewinnen. Das Erlebnis VIETNAM. überschattet alles. Bob, aller Illusionen beraubt, sieht keinen Ausweg und nimmt sich das Leben.

Sonstiges:

Originaltitel: Coming home
Weitere Informationen:
COMING HOME - SIE KEHREN HEIM: DDR-Kinostart: 26.02.1982, Länge: 126 Minuten. Der interessante Antikriegsfilm lief in der DDR mit der westdeutschen Bild- und Synchronfassung.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 26.10. Bruno Carstens (* 1918)
  • 26.10. Wolf Kaiser (* 1916)
  • 26.10. Angelika Waller (* 1944)
  • 27.10. Rudolf Donath (* 1932)
  • 27.10. Wolfgang Lippert (* 1924)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager