Inhalt von fernsehen der ddr

ZAR UND ZIMMERMANN (TV 59) (1959)

Fernsehaufführung einer Komischen Oper von Albert Lortzing

Inszenierung: Heinrich Voigt
Musikalische Leitung: Hans Wallat
Bühnenbild: Paul Pilowski
Kostüme: Elisabeth Selle
Fernsehregie: Gerhard Klingenberg
Es spielt das Gewandhausorchester Leipzig.

Personen und ihre Darsteller:

Peter I., Zar von Russland, unter dem Namen Peter Michailow (Kurt Seibt), Peter Iwanow, ein junger Russe, Zimmergeselle (Hans-Peter Schwarzbach), van Bett, Bürgermeister in Zaardam (Wilhelm Klemm), Marie, seine Nichte (Hannelore Dien), Admiral Lefort, russischer Gesandter (Wolfgang Bständig), Lord Syndham, englischer Gesandter (Hans Krämer), Marqius von Chateauneuf, französischer Gesandter (Lothar Anders), Witwe Brown, Zimmermeisterin (Katrin Wölzl).

Sendedaten:

02.01.1959 Erstausstrahlung

Inhalt:

„Zar und Zimmermann“ ist eine Komische Oper in drei Akten von Albert Lortzing: Auch das zugehörige Libretto verfasste der Komponist. Ort und Zeit der Handlung: Zaardam in Holland im Jahre 1698; seine Uraufführung erlebte das Werk am 22. Dezember 1837 im Stadttheater Leipzig.
Die Handlung der Oper rankt sich um eine Reise des russischen Zaren Peter dem Großen, der sich zu der genannten Zeit inkognito in die niederländische Stadt Zaardam begab, um sich mit dem hiesigen Schiffsbau vor Ort zu beschäftigen. Zar Peter arbeitete hier als Zimmermannsgeselle auf einer Schiffswerft und gelangte auf diese Weise zu Erkenntnissen über die Techniken des modernen Schiffsbaus.
Während dieser Zeit entwickelt sich eine Freundschaft des Zaren mit Peter Iwanow, einem russischen Deserteur, der ebenfalls als Schiffszimmermann tätig ist. Der überhebliche Bürgermeister von Zaardam, van Bett, erfährt durch Bedienstete, dass sich der russische Zar in der Stadt aufhalten soll, hält aber Peter Iwanow für den selbigen, womit einige Verwirrungen ihren Lauf nehmen. Zar Peter sieht sich zu der Zeit mit großen Unruhen in seiner Heimat konfrontiert, die (zunächst) seine Heimreise erforderlich machen …
Der Deutsche Fernsehfunk realisierte diese Opernaufführung mit einer Direktübertragung des Werks aus dem Opernhaus der Städtischen Theater Leipzig.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
März.

  • 5.3. Heinz Rennhack (* 1937)
  • 5.3. Otmar Richter (* 1938)
  • 6.3. Jürgen Mai (* 1951)
  • 6.3. Bärbel Röhl (* 1950)
  • 7.3. Sonja Hörbing (* 1934)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
März.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager