Inhalt von fernsehen der ddr

GINGER UND FRED (1985)

Ein Spielfilm in Koproduktion Italien / Frankreich / BRD

Produktion: Produzioni Europee Associati (PEA) / Les Films Ariane / France 3 Cinéma / Revcom Films / Stella Film München, 1985
DREHBUCH: FEDERICO FELLINI, TONINO GEUERRA, TULLIO PINELLI
REGIE: FEDERICO FELLINI
KAMERA: Tonino Delli Colli, Ennio Guarnieri
SCHNITT: Nino Baragli, Ugo De Rossi, Rugero Mastroianni
AUSSTATTUNG: Dante Ferretti
KOSTÜME: Danilo Donati
MASKEN: Rino Carboni
MUSIK: Nicola Piovani

Personen und ihre Darsteller:

Giulietta Masina (Amelia Bonetti / Ginger), Marcello Mastroianni (Pippo Botticella / Fred), Franco Fabrizi (Showmaster), Friedrich von Ledebur Admiral Aulenti), Augusto Poderosi (Transvestite), Martin Maria Blau (Regieassistent) Jaques Henri Lartigue (Bruder Gerolamo), Totò Mignone (Totò), Ezio Marano (Intellektueller), Antoine Saint-John (Gefesselter), Friedrich von Thun (Entführter Industrieller), Antonio Iuorio (TV Inspektor) u.v.a.

Sendedaten:

15.07.1990 I. PR. Erstausstrahlung;
N3-Erstsendung: 13.12.1989

Inhalt:

Vor dreißig Jahren haben sie das letzte Mal zusammen getanzt;
jetzt feiern sie ein nostalgisch-komisches Wiedersehen.
Das Fernsehen hat sie für eine weihnachtliche Unterhaltungssendung
ausfindig gemacht.
Ihre Namen haben sie sich von ihren berühmten amerikanischen
Vorbildern ausgeliehen: Ginger Rogers und Fred
Astaire. Bürgerlich heißen sie Amelia Bonetti und Pippo Botticella.
Amelia ist jetzt Witwe mit einer Tochter und zwei
Enkeln und hat ein Schreibwarengeschäft. Pippo verkauft
Enzyklopädien auf Ratenzahlung.
Nun führt das Fernsehen sie wieder zusammen. Amelia
kommt als erste mit dem Zug in Rom an. Staunend betrachtet
sie den riesigen beleuchteten Schweinsfuß, der in der Bahnhofshalle
hängt, die überdimensionalen Plakate überall. Das
alles verwirrt sie etwas. Im Bus, der sie ins Hotel bringt, hängt
ein Fernseher von der Decke. Es läuft ein Werbefilm, in dem
Dante für eine Uhr Reklame macht. Im Hotel kümmert sich
erstmal niemand um sie, das Personal sieht fern, ein Fußballspiel
wird übertragen. Amelias Verwirrung steigert sich,
als sie die Bekanntschaft der anderen Gäste der Unterhaltungssendung
macht. Doch Pippo. kann sie unter diesen Gästen nicht entdecken.
Amelia geht schließlich in ihr Zimmer. Nachdem sie ein halbes
Dutzend makaberer Werbespots gesehen hat, ist sie müde und
will schlafen. Aber das ist unmöglich, ihr Zimmernachbar
schnarcht. Wutentbrannt klopft sie an seine Tür — es ist Pippo.
Am nächsten Vormittag werden die Gäste ins Fernsehstudio
gefahren. Amelia ist aufgeregt, Pippo macht Witze.
Dann folgt die improvisierte Probe, die zum Desaster gerät.
Nach dem mit vielen Anstrengungen verbundenen Auftritt
trennen sich beide wieder.

Sonstiges:

Originaltitel: Ginger e Fred
Weitere Informationen:
GINGER UND FRED: DDR-Kinostart: 03.04.1987, Länge: 126 Minuten. Typisch eigenwillig-überdrehtes Fellini-Panoptikum voll Skurrilitäten, Absonderlichkeiten und Abartigen. Der 1987 mit einem Golden Globe als bester Film ausgezeichnete Streifen erreichte in den DDR-Studiotheatern ein aufgeschlossenes Publikum. GINGER UND FRED lief im DDR-Kino in der westdeutschen Bild- und Synchronfassung.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 28.11. Horst Lampe (* 1936)
  • 28.11. Tobias Langhoff (* 1962)
  • 28.11. Heinz Draehn (* 1921)
  • 30.11. Peter Jahoda (* 1952)
  • 30.11. Heinz Schröder (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager