Inhalt von fernsehen der ddr

REITER DER NACHT (1979)

Fernsehaufführung einer Oper von Ernst Hermann Meyer und Günther Deicke

Foto: „FF dabei“, Nr. 8/1979, Seite 31

Foto: „FF dabei“, Nr. 8/1979, Seite 31

Literarische Vorlage ist der gleichnamige Roman von Peter Abrahams
Musikalische Leitung: Heinz Fricke
Chöre: Christian Weber
Gesamtausstattung: Bernhard Schröter
Choreographie und Folkloreberatung: Dietmar Seyffert
Fernseheinrichtung: Martin Kliefert / Detlev Mohr
Kamera: Herbert Franke
Ton: Hans Kaster / Günther Georgi
Fernsehregie: Detlev Mohr

Personen und ihre Darsteller:

Lanny Swartz, Lehrer in Stilleveld (Siegfried Vogel), seine Mutter (Gertraud Prenzlow), der Prediger (Fritz Hübner), Fieta (Gisela Schröter), Daniel, Dorfkrämer (Heinz Reeh), Mako, sein Sohn (Peter Menzel), Sam (Pedro Hebenstreit), Celia, Studentin aus Kapstadt (Heidrun Halx), Student (Bernd Riedel), Gert Claasen, der Baas“, Großgrundbesitzer (Wladyslaw Malczewski), Sarie Claasen, seine Nichte (Carola Nossek), Smit, Großgrundbesitzer (Henno Garduhn), Mostert (Günther Fröhlich).

Sendedaten:

25.02.1979 II. PR. Erstausstrahlung; 09.12.1985 II. PR. Wiederholung

Inhalt:

Das DDR-Fernsehen realisierte diese Opernaufführung mit der Übernahme der Inszenierung des Werks durch die Deutsche Staatsoper Berlin – mit der Einschränkung, dass für die Ausstrahlung dessen im Fernsehen eine gekürzte Form erarbeitet wurde und dann innerhalb der „VII. Musik-Biennale“ über die Bildschirme flimmerte.
Im Mittelpunkt der Handlung stehen zum einen der farbige Lehrer Lanny (Siegfried Vogel), zum anderen Sarie (Carola Nossek), die Nichte eines weißen Großgrundbesitzers, und es geht um deren Liebesbeziehung unter den aktuellen gesellschaftlichen Verhältnissen in Südafrika.
In der oben genannten Quelle, hier Seite 47, heißt es dazu:
„Der Titel ist einem alten burischen Volksmärchen nachempfunden; da reiten zwei Liebende einer widrigen Umwelt zum Trotz durch die feindliche Nacht und überall, wo sie erscheinen, bringen sie Zauber, Schönheit und Zärtlichkeit in die Welt.“

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 21.10. Marina Krogull (* 1961)
  • 21.10. Sylva Schüler (* 1926)
  • 22.10. Hans-Jürgen Hürrig (* 1944)
  • 22.10. Arnim Mühlstädt (* 1929)
  • 22.10. Heinz Voß (* 1922)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager