Inhalt von fernsehen der ddr

FIDELIO (OP) (1970)

Fernsehinszenierung einer Oper von Ludwig van Beethoven

Foto: „FF dabei“, Nr. 50/1970, Seite 5

Foto: „FF dabei“, Nr. 50/1970, Seite 5

Dramaturgie: Johannes Reuther
Szenenbild: Herbert Michel
Kamera: Wilfried Tittel
Fernsehregie: Jürgen Brill
Tonregie: Horst Mutscher/Hans Koster/Dietmar Nauck
Inszenierung: Wolfgang Kersten

Personen und ihre Darsteller:

Don Fernando (Siegfried Vogel), Don Pizarro (Konrad Rupf), Florestan (Martin Ritzmann), Leonore (Hanne-Lore Kuhse / Ute Trekel-Burckhardt), Rocco (Fred Teschler / Hans-Martin Nau), Marzelline (Barbara Sternberger), Jaquino (Günter Neumann), erster Gefangener (Henno Garduhn), zweiter Gefangener (Siegfried Hausmann) sowie die Solistenvereinigung und der Große Chor des Berliner Rundfunks.
Es spielt das Berliner Rundfunk-Sinfonie-Orchester; Dirigent: GMD Kurt Masur.

Sendedaten:

13.12.1970 I. PR. Erstausstrahlung

Inhalt:

In der Zeitschrift „FF dabei“, Nr. 50/1970, Seite 4, konnte man dazu lesen:
„Aus Anlass des 200. Geburtstages von Ludwig van Beethoven am 16. Dezember ehrt der Deutsche Fernsehfunk diesen großen klassischen Humanisten unter anderem mit einer Eigeninszenierung der Oper ‚Fidelio‘ …
Der finstere unterirdische Kerker eines Staatsgefängnisses – in der Fernsehinszenierung von Beethovens Oper im Spanien des 18. Jahrhunderts, ein Jahrzehnt vor der Französischen Revolution. Hier entscheidet sich auf dem Höhepunkt eines dramatischen Geschehens ein Konflikt, der für alle vier Beteiligten Personen von lebenswichtiger Bedeutung ist. Hier in diesem Verlies ist Florestan schon seit zwei Jahren auf eigenmächtigen Befehl seines politischen Gegners, des reaktionären, despotischen Gouverneurs Pizarro, eingekerkert. Nun scheint Florestans letzte Stunde gekommen zu sein, denn Pizarro hat dem Kerkermeister Rocco und dessen Gehilfen Fidelio – der als Jüngling verkleideten Leonore – befohlen, ein Grab für Florestan zu schaufeln. Er will endgültig der Gefahr entgehen, von Florestan entlarvt zu werden. Und nun, nachdem er den Dolch zieht, um den völlig entkräfteten, wehrlosen Florestan zu ermorden, geschieht das Unfassbare! Leonore stürzt aus ihrem Versteck, wirft sich zum Entsetzen Roccos todesmutig Pizarro in den Arm und gibt sich wenige Augenblicke später mit ihrem Aufschrei ‚Töt erst sein Weib!‘ als Gattin des fassungslosen Florestan zu erkennen ...“

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 12.5. Margit Schaumäker (* 1925)
  • 12.5. Helene Weigel (* 1900)
  • 13.5. Siegfried Göhler (* 1916)
  • 13.5. Detlef Heintze (* 1945)
  • 13.5. Hannes W. Braun (* 1901)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager