Inhalt von fernsehen der ddr

ES REGNET ÜBER SANTIAGO (1975)

Ein Spielfilm in Koproduktion Frankreich / VR Bulgarien

Produktion: Films Marquise, Paris / Filmstudio Sofia, 1975
DREHBUCH und REGIE: HELVIO SOTO
Kamera: Georges Barsky
Schnitt: Cécile Decugis, Eva Zora
Ausstattung: Nikolas Konstantinow
Masken: Agnes Kazasowa, Genevieve Monteilh
Musik: Astor Piazolla

Personen und ihre Darsteller:

Ricardo Cucciolla (Augusto Olivares), Annie Girardot (Maria, seine Frau), Laurent Terzieff (Calvet), Bibi Andersson (Monique, seine Frau), Jean-Louis Trintignant (Senator), Naitscho Petrow (Salvador Allende), Nikola Todew (desertierter Sergeant), Henri Poirier (Pinochet), Nicole Calfan (Allendes Tochter), André Dussollier (Hugo), Bernard Fresson (Minister), Maurice Garrel (Jorge), Vera Dikowa (seine Frau), Patricia Guzmán (Studentin), Serge Marquand (General Lee), Olivier Mathot (Politiker) u.a.

Sendedaten:

16.01.1977 I. PR. Erstausstrahlung; 21.10.1980 II. PR. Wiederholung (im Rahmen der Reihe "Die Filmothek)

Inhalt:

ES REGNET ÜBER SANTIAGO fasst die tragischen Ereignisse (Stand der Dreharbeiten 1975) in wesentlichen Episoden zusammen, die sich am 11. September 1973 in Chile abspielten und die ganze Welt in Erregung versetzten.
Regisseur Helvio Soto hat in seinem Werk die Vorgänge gleichsam in drei Ebenen gruppiert, die einander überschneiden und ergänzen. Der Hauptteil des Films wird vom Ablauf jener knapp neun hektischen Stunden geprägt, die zwischen dem Einlaufen der chilenischen Flotte in Valparaiso am frühen Morgen des 11. September 1973 und dem Tode von Präsident Salvador Allende gegen 15 Uhr des gleichen Tages in dem von den Putschisten rücksichtslos zusammengeschossenen Präsidentenpalais, der "Moneda", lagen. Die Flotte gab also den sichtbaren Auftakt im Kampf gegen die Volksmacht, die, wie der Film in seiner Spielhandlung zeigt, von Werktätigen und auch von Studenten aufopferungsvoll, jedoch vergeblich verteidigt wird. Mehrere Episoden des Films blenden zurück zu den Anfängen der Unidad-Popular-Regierung, zur Wahl von Salvador Allende, und lassen die Freude und Begeisterung der einfachen Menschen über den Sieg ihrer Sache lebendig werden. Selbst das Finale mit den Grausamkeiten der Juntaschergen gibt den Betrachtern die Gewissheit: "Venceremos - Wir werden siegen!"

Sonstiges:

Originaltitel: Il pleut sur Santiago
Weitere Informationen:
ES REGNET ÜBER SANTIAGO: DDR-Kinostart: 03.09.1976, Länge: 112 Minuten, deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern: Norbert Christian, Lutz Riemann, Brigitte Krause, Heide Kipp, Günter Naumann, Winfried Wagner, Gerd Michael Henneberg, Robert Trösch, Christoph Engel u.a. Interessant gestalteter, in Bulgarien gedrehter, Geschichtsfilm, der im DDR-Kino nur wenig Anklang fand.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
September.

  • 27.9. Arthur Jopp (* 1902)
  • 27.9. Uwe Karpa (* 1945)
  • 27.9. Mario Turra (* 1920)
  • 27.9. Judith Harms (* 1910)
  • 28.9. Birgit Edenharter (* 1953)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
September.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager