Inhalt von fernsehen der ddr

PUPPE DES GANGSTERS, DIE (1974)

Eine Kriminalkomödie In Koproduktion Italien / Frankreich

Produktion: Compagnia Cinematografica Champion / Les Films Concordia, 1974
DREHBUCH: ERNESTO GASTALDI
REGIE: GIORGIO CAPITANI
Kamera: Alberto Spagnoli
Schnitt: Renato Cinquini
Ausstattung: Enrico Sabbatini
Maske für Sophia Loren: Giuseppe Annunziata
Maske für Marcello Mastroianni: Alfonso Gola
Musik: Piero Umiliani

Personen und ihre Darsteller:

Sophia Loren (Pupa), Marcello Mastroianni (Stehkragen-Charlie), Aldo Maccione (Chopin), Pierre Brice (Salvatore, Kriminalkommissar), Nazzareno Natale (Franco Botta), Mario Maranzana (Kommissar), Alvaro Vitali (Taxifahrer), Dalila Di Lazzaro (Anna) u.a.

Sendedaten:

25.12.1985 I. PR. Erstausstrahlung; Wiederholungen: 01.02.1987 II. PR., 24.02.1990 I. PR.;
ARD-Erstsendung: 23.02.1991

Inhalt:

Stehkragen-Charlie, reichlich pomadisierter Boss eines "Konzerns auf horizontaler Basis", entdeckt vom Hubschrauber aus Pupa, den Star unter den Damen an der Autobahn. Das eigene Herz (oder was er dafür hält) brennt lichterloh, denn sie erinnert ihn an Rita Hayworth, der von Jugend her sein ganzes Schmachten und Trachten gilt. Er reiht Pupa ein in sein Nachtlokalballett und bereitet ihr bei sich selbst ein paradiesisches Zuhause. Doch der Choleriker traktiert seine Geliebte genauso mit Backpfeifen wie alle seine anderen Mädchen. Auf die Dauer ist das kein Zustand für die ehrgeizige Pupa, nachdem ihr gar eine Konkurrentin die Chancen bei dem Hayworth-Fan raubt, sinnt sie auf Rache. Ihre Stunde ist gekommen, als Charlie nach einer Eifersuchtsszene aus Versehen seine neue Freundin erschießt. Charlie steht nun plötzlich als Mörder da. Zwar spannt Charlie seinen Leibwächter Chopin ein, um die Spuren zu verwischen, doch Pupa kommt dem zuvor. Sie spielt den Boss der Polizei in die Hände - und tröstet ihn dann im Knast....

Sonstiges:

Originaltitel: La pupa del gangster
Weitere Informationen:
DIE PUPPE DES GANGSTERS: DDR-Kinostart: 18.02.1977, Länge: 93 Minuten, deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern: Barbara Dittus, Klaus Piontek, Reinhard Kuhnert, Eberhard Mellies, Walter Wickenhauser u.a. Sehr turbulente Komödie, die im DDR-Kino ihr Publikum fand. Aus heutiger Sicht wirkt der Film eher etwas platt und nervtötend. Im Kino lief die PUPPE mit einer von der DEFA angefertigten Synchronfassung, für die Ausstrahlungen im DDR-Fernsehen wurde auf die West-Synchronfassung zurückgegriffen.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 30.7. Fredy Barten (* 1891)
  • 30.7. Peter Reinhardt (* 1950)
  • 30.7. Horst Torka (* 1926)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager