Inhalt von fernsehen der ddr

GROßE RENNEN RUND UM DIE WELT, DAS (1965)

Eine Abenteuerkomödie aus den USA

Produktion: Warner Bros., Patricia, Jalem Productions, Reynard, 1965
DREHBUCH: ARTHUR A. ROSS, BLAKE EDWARDS
REGIE: BLAKE EDWARDS
Kamera: Russel Harlan
Schnitt: Ralph E. Winters
Ausstattung: George James Hopkins, Fernando Carrere
Kostüme: Don Feld
Maske: Gordon Bau
Musik: Henry Mancini

Personen und ihre Darsteller:

Jack Lemmon (Professor Fate / Prinz Hapnik), Tony Curtis ("Der große Leslie"), Natalie Wood (Maggie Dubois), Peter Falk (Maximillian), Keenan Wynn (Hezekiah), Arthur O`Connell (Henry Goodbody), Vivian Vance (Hester Goodbody) ,Dorothy Provine (Lily Olay), Larry Storch (Texas Jack), Ross Martin (Baron Rolfe von Stuppe), George Macready General Kuhster), Marvin Kaplan (Frisbee) u.a.

Sendedaten:

27.06.1981 I. PR. Erstausstrahlung; WDHL: 15.06.1984 I. PR., 27.12.1988 I. PR. (als "Film Ihrer Wahl", Erstplazierter);
ARD-Erstsendung: 25.12.1978, 1.WDHL: 01.05.1983, 2.WDHL: 16.05.1985, 3.WDHL: 17.06.1988;
ZDF-Erstsendung: 13.10.1991

Inhalt:

1908. Eines Tages verkündet "Der große Leslie", Liebling der Frauen und Herzensbrecher, ein Projekt, das beweisen soll, dass auch die Amerikaner hervorragende Autos bauen, die sich hinter der europäischen Konkurrenz nicht zu verstecken brauchen. Dazu schlägt er ein offenes Wettrennen vor, das von New York über Alaska bis nach Paris führen soll. Neben Leslie und etlichen anderen Fahrern nehmen auch Professor Fate, der Leslie abgrundtief hasst, und sein Gehilfe Max die Herausforderung an. Schließlich komplettiert sogar eine Frau das Teilnehmerfeld, Maggie Dubois, eine patente, selbstbewusste und emanzipierte Journalistin, die als überzeugte Frauenrechtlerin von dem Rennen berichten will. Mit ihrer Hartnäckigkeit, ihrem Charme und der Zuhilfenahme von Seidenstrümpfen überrumpelt sie Zeitungsverleger Henry Goodbody, der ihr, auch von seiner in der Emanzipationsbewegung aktiven Frau in die Enge getrieben, schließlich die Teilnahme gestattet.
Bereits kurz nach Rennbeginn sorgen Fate und Max mit ihren Manipulationen dafür, dass neben ihrem nur noch die Wagen von Leslie und Maggie Dubois übrig bleiben.
Im Laufe des Wettrennens, bei dem neben einem Wild-West-Städtchen, die Arktis sowie Russland und ein kleines mitteleuropäisches Königreich Etappenziele sind, wird Maggie immer mehr zum Zankapfel der Wettstreiter. Als sie in der Wüste mit ihrem Wagen liegenbleibt, schließt sie sich zunächst Leslie an. Diesem und seinem Partner Hezekiah ist ihre forsche Art allerdings ein Dorn im Auge. In Asien angekommen, wird sie von Fate und Max zunächst gekidnappt; dann schließt sie sich, auch aus Trotz gegenüber Leslie, den beiden wieder an.
Im Königreich Karpanien wird Maggie mit Fate und Max zusammen gefangen genommen und für eine Intrige von Baron von Stuppe eingespannt; Fate ist dem naiven Thronfolger Prinz Happnik nämlich wie aus dem Gesicht geschnitten. Leslie kann mit Hilfe von Max schließlich nicht nur die Gefangenen befreien, sondern auch einen Staatsstreich vereiteln.
Als dann Leslie, Hezekiah und Maggie wie auch Fate und Max ihren Weg fortsetzen können, liegen sie kurz vor dem Ziel gleichauf. Leslie, der die Nase vorn hat, rauben die ständigen Kabbeleien mit Maggie den letzten Nerv. Doch schließlich kommen sich beide immer näher. Als sie sich ihre Liebe gestehen, verlangt Maggie von Leslie einen Liebesbeweis. Der stoppt seinen Wagen unmittelbar vor der Ziellinie und küsst sie leidenschaftlich, während Fate und Max vorbeirauschen und das Rennen gewinnen.
Leslie und Maggie heiraten in der Stadt der Liebe – danach geht es auf demselben Weg zurück, denn Fate will sich mit dem „geschenkten“ Sieg nicht zufriedengeben, er fordert Leslie zu einem neuen Rennen heraus…...

Sonstiges:

Originaltitel: The great race
Weitere Informationen:
DAS GROSSE RENNEN RUND UM DIE WELT: DDR-Kinostart: 11.11.1966, Länge: 146 Minuten. Der große Lacherfolg wurde in der DDR in der westdeutschen Bild- und Synchronfassung aufgeführt. Für die Ausstrahlungen im DDR-Fernsehen wurde der Film nur in einer 130 Minuten-Fassung gezeigt, in der die Szenen in der Artktis, wo die Helden auf einer Eisscholle festsitzen, herausgeschnitten wurden.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juni.

  • 30.6. Gisela Graupner (* 1927)
  • 30.6. Lutz Stückrath (* 1938)
  • 30.6. Hans Ulrich (* 1903)
  • 30.6. Maria Kühne (* 1927)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juni.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager