Inhalt von fernsehen der ddr

FEUERJÄGER, DIE (1970)

Ein Kriminalfilm aus Großbritannien

Produktion: Independent Artists, Incorporated Television Company, 1970
DREHBUCH: PHILIP LEVENE
REGIE: SIDNEY HAYERS
Kamera: Alan Hume
Schnitt: Lionel Selwyn
Ausstattung: Harry Pottle
Maske: Stella Morris
Musik: Laurie Johnson

Personen und ihre Darsteller:

Chad Everett (Quentin Barnaby), Anjanette Comer (Toby Collins), Keith Barron (Jim Maxwell), Joanne Daiton (Valerie Chrane), Rupert Davies (Prentice), Robert Flemyng (Carlton), Roy Kinnear (Roscoe), John Loder (Routledge), Allan Cuthbertson (Jarvis), James Hayter (Inspektor Herman), Joseph Brady (Wächter)

Sendedaten:

16.09.1978 I. PR. Erstausstrahlung; 02.11.1979 I. PR. Wiederholung;
ARD-Erstsendung: 23.01.1987 (als "Jagd durchs Feuer")

Inhalt:

Innerhalb weniger Tage kommt es in der Londoner City zu mehreren Großbränden, die jedesmal kurz vor Mitternacht gemeldet werden. Toby Collins, eine Reporterin, die mit dem Fotografen Jim Maxwell immer schnell am Brandort auftaucht, vermutet Brandstiftungen: Sie schreibt darüber im "Daily Express" ausführliche Berichte, die mit Maxwells Sensationsfotos illustriert werden.
Auch Quentin Barnaby, der Brandspezialist der Versicherungsgesellschaften, glaubt nicht an Zufälle. In den Trümmern eines Lagerhauses entdeckt er denn auch die Überreste eines Apparates, der eine Explosion ausgelöst haben könnte. Spuren einer hochexplosiven Flüssigkeit werden festgestellt.
Vorübergehend verwirrt eine Geisteskranke die polizeilichen Ermittlungen, Barnaby hingegen konzentriert sich auf die Rolle der hübschen Toby, die weitere Brände vorhersagt und studiert die Fotos von Maxwell. Damit wird er für den Täter gefährlich. Gerade noch im letzten Augenblick kann er in seiner Wohnung die Explosion einer Teemaschine - in der eine Haarlack artige Flüssigkeit kocht - verhindern. Es kommt zu Einbrüchen bei Toby und in Barnabys Büro.
Auf einem von Maxwells Fotos findet Barnaby schließlich Anhaltspunkte dafür, wer der wahre Täter ist......

Sonstiges:

Originaltitel: The firechasers
Weitere Informationen:
DIE FEUERJÄGER: DDR-Kinostart: 29.09.1972, Länge: 97 Minuten, deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern: Ernst Meincke, Evelyn Heidenreich, Werner Tietze, Renate Rennhack, Joachim Maylan u.a.
Spannungsarmer, für das englische Fernsehen gedrehter Kriminalfilm, mit größtenteils unbekannten Darstellern. Der Film wurde im DDR-Kino in einer Schwarz / Weiß Fassung gezeigt, im DDR-Fernsehen wurde jedoch eine Farbfassung des Films verwendet. "Die Feuerjäger" lief in der ARD unter dem Titel "Jagd durchs Feuer". Hier wurde ebenfalls eine Farbkopie sowie auch die DEFA-Synchronfassung eingesetzt.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 6.8. Hermann Kiessner (* 1905)
  • 6.8. Karlheinz Liefers (* 1941)
  • 7.8. Klausjürgen Steinmann (* 1941)
  • 7.8. Jochen Thomas (* 1925)
  • 8.8. Ursula Braun (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager