Inhalt von fernsehen der ddr

RICHTER FAYARD, GENANNT DER SHERIFF (1976)

Ein Kriminalfilm aus Frankreich

Produktion: Action Films Paris, 1976
DREHBUCH: YVES BOISSET, CLAUDE VEILLOT, LUC BÈRAUD
REGIE: YVES BOISSET
Kamera: Jaques Loiseleux
Schnitt: Albert Jurgenson, Laurence Leininger
Ausstattung: Serge Sommier
Kostüme: Manuel Tortosa
Musik: Philippe Sarde

Personen und ihre Darsteller:

Patrick Deware (Richter Fayard), Aurore Clèment (Michelle Louvier), Philippe Lèotard (Inspektor Marec), Michel Auclair (Simon Pradaldit, genannt Der Doktor), Jean Bouise (Generastaatsanwalt Arnould), Jean-Marc Thibault (Camus), Daniel Ivernel (Xavier Marcheron), Jean-Marc Bory (Lucien Degueldre, genannt Monsieur Paul), Henri Garcin (Picot), Jaques Spiesser (Untersuchungsrichter Jaques Steiner), Marcel Bozuffi (Joanno), Yves Affonso (Lecca), Roland Blanche (Paul), Bernard Giraudeau (Richter Davoust) u.a.

Sendedaten:

23.12.1979 I. PR. Erstausstrahlung; 27.03.1982 I. PR. WDHL; 01.04.1982 I. PR. WDHL (im Vormittagsprogramm);
ARD-Erstsendung: 04.12.1978;
ZDF-Erstsendung: 31.05.1986;
3sat-Erstsendung: 02.04.1990

Inhalt:

Fayard ist Untersuchungsrichter in einer größeren Provinzstadt. Vier tödliche Betriebsunfälle in drei Jahren sind der Anlass, dass er den Direktor des verantwortlichen Unternehmens vorübergehend in Untersuchungshaft nehmen lässt. Doch ein Wink von "oben" veranlasst bald seine Freilassung, und Fayard wird dieser Fall abgenommen. Ein beinahe banales Delikt, der Überfall auf eine Tankstelle, bringt ihn jedoch wieder auf die alte Spur zurück und wird zum Anlass einer stufenweisen Enthüllung von kriminellen Methoden und Beziehungen zwischen Finanzwelt, Politikern und Unterwelt.
Fayards ausgeprägter Sinn für Recht und Gesetz und seine Kompromisslosigkeit bei der Aufklärung des Falles sind eine Gefahr für einflussreiche Persönlichkeiten, ihre Macht und die skrupellose Durchsetzung ihrer Interessen. Den Kampf gegen sie aufnehmend, muss Fayard seine Verletzbarkeit und Isoliertheit erkennen. Doch er hat nicht nur Feinde. Seine Freundin Michelle, der Richter Steiner und der junge Inspektor Marec unterstützen ihn, soweit es in ihrer Macht steht. Aber auch sie können Fayards weiteres Schicksal nicht beeinflussen....

Sonstiges:

Originaltitel: Le juge Fayard dit 'le Sheriff
Weitere Informationen:
RICHTER FAYARD, GENANNT DER SHERIFF: DDR-Kinostart: 16.02.1979, Länge: 110 Minuten, deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern: Michael Christian, Werner Ehrlicher, Kristof-Mathias Lau, Reinhard Kuhnert, Jessy Rameik, Karl Sturm, Roland Knappe, Manfred Wagner, Dieter Memel, Hasso Zorn, Ernst Meincke, Angelika Waller, Klaus Bergatt, Günter Schubert, Ezard Haußmann, Hans-Joachim Hanisch u.a.
Spannender Polit-Krimi mit guter Musik, dem jedoch der große Erfolg im DDR-Kino verwehrt blieb. In ARD/ZDF lief der Film unter dem Titel DER RICHTER, DEN SIE SHERIFF NANNTEN.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Dezember.

  • 7.12. Hermann Wagemann (* 1906)
  • 8.12. Gudrun Okras (* 1929)
  • 8.12. Karl-Maria Steffens (* 1928)
  • 8.12. Karl Heinz Weiss (* 1923)
  • 8.12. Giso Weißbach (* 1940)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Dezember.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager