Inhalt von fernsehen der ddr

SETZLINGE (1973)

Ein sowjetischer Spielfilm

Produktion: Grusia-Film Tiblissi, 1973
DREHBUCH: SULIKO SHGENTI
REGIE: RESO TSCHCHEIDSE
Kamera: Abessalom Maisuradse, G.Kureli, M.Gagua
Ausstattung: Surab Medsmariaschwili, Tatjana Krymkowskaja
Kostüme: G.Mikeladse
Maske: G.Banabischwili
Musik: Nodar Gabubija
Es spielt das Sinfonieorchestor des georgischen Rundfunks und Fernsehens
unter der Leitung von Lile Kiladse

Personen und ihre Darsteller:

Rama Tschchikwadse (Großvater Luka), Mischiko Meßchi (Kacha, sein Enkel), Meri Koreli (Großmutter Elisabet), Cecilia Taikaischwili (Zizino), Sejnab Bozwadse (Kachas Großmutter), Surab Kapianidse (Kutscher), Michail Waschadse (Dateschidse), Kachi Kawsadse (David), Serafim Strelkow (Mister Fletscher) u.a.

Sendedaten:

08.05.1975 I. PR. Erstausstrahlung; WDHL: 09.05.1975 I. PR. (am Vormittag), 19.04.1976 I. PR. (am Nachmittag, "Für die Schule"), 08.05.1978 I. PR. (am Nachmittag, "Jugendfilmklub")

Inhalt:

Großvater Luka sind die Chetchetschuri-Birnen eingegangen, eine seltene Sorte feinster Edelbirnen, die nur sehr schwer zu haben ist. So macht sich der alte Mann zusammen mit seinem Enkel auf den Weg, um neue Bäumchen zu holen. Er findet vieles verändert. Die Städte sind voller Autos, vertraute Häuserzellen wurden abgerissen, in den modernen Hotels herrschen andere Sitten, als sie der georgische Bauer gewöhnt ist. Bei einer Begegnung mit amerikanischen Touristen gibt der alte Luka ein Beispiel seines festen Glaubens an die Sittlichkeit und die Vernunft des Menschen.
Auf die Frage, woher er denn wüsste, ob in fünfzehn Jahren diese Erde noch Bestand habe, antwortet er, dass niemand das Recht habe, sie zu vernichten. In den verschiedenen Episoden enthüllt sich der Charakter des Alten. Er ist voller gütiger Weisheit, wenn es darum geht, Trauernde zu trösten; voller Schläue, wenn es darum geht, einen Sonderling zu überlisten; voller Humor, wenn er alle kleinen Kränkungen abstreift und im Lied seiner Lebensfreude Ausdruck gibt. Ebenso hart, unnachgiebig und böse aber wird er, wenn er Nachlässigkeit und Dummheit begegnet.
Sein ganzer Stolz ist sein Enkel Kachaber, kurz Kacha genannt. Dieser Junge, der die Missbegier und die offene Fröhlichkeit des Alten geerbt hat, bietet die besten Veranlagungen, das Erbe des Alten weiterzuführen, es in die Gegenwart und Zukunft zu integrieren. Denn es gelingt Luka zwar, die Setzlinge zu holen, nicht aber, sie in seinem Garten anzupflanzen. Diese Aufgabe gibt er an die neue Generation weiter....

Sonstiges:

Originaltitel: Sashenzy
Weitere Informationen:
SETZLINGE: DDR-Kinostart: 18.01.1974, Länge: 91 Minuten, deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern: Maximilian Larsen, Johannes Teubert, Trude Brentina, Berti Deutsch, Ursula Genhorn, Horst Kempe, Robert Trösch, Eberhard Mellies u.a.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
April.

  • 19.4. Susanne Lüning (* 1966)
  • 19.4. Helmut Müller-Lankow (* 1928)
  • 19.4. Kurt Schmidtchen (* 1930)
  • 20.4. Margret Allner (* 1942)
  • 20.4. Hans Wehrl (* 1905)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
April.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager