Inhalt von fernsehen der ddr

OHRFEIGEN MIT MUSIK (1966)

Ein Musikfilm aus Polen

Produktion: Studio für Spielfilme Lodz, Gruppe KADR, 1966
DREHBUCH und REGIE: JERZY PASSENDORFER
Kamera: Kazimierz Konrad
Schnitt: Jadwiga Zajicek
Ausstattung: Anatol Razinowicz
Kostüme: Zofia Wierchowicz
Maske: Halina Sienska
Musik: Andrzej Zielinski
Es spielt das Orchester des Senders Radio Polen, Warschau, sowie das Skladowie-Ensemble
Ballettmusik: Jerzy Milan
Es tanzt das Ballettensemble der Oper Poznan

Personen und ihre Darsteller:

Jerzy Turek (Kuba / Johnny Tomala), Magda Zawadzka (Lola), Irena Szczurowska (Maika), Wienczyslaw Glinski (Fernsehdirektor), Wieslaw Michnikowski (Komponist), Maria Chmurkowska (Maikas Mutter), Andrzej Czekalski (Regieassistent), Julius Kalinowski (Fotograf), Jerzy Passendorfer (Regisseur), Kazimierz Stankiewicz (Kazio), Zorika Zarzycka (Sekretärin) u.a.

Sendedaten:

30.08.1972 II. PR. Erstausstrahlung (Abendprogramm);
WDHL: 01.09.1972 I. PR. (Vormittagsprogramm); 19.12.1972 I. PR. (Nachmittagsprogramm); 13.08.1973 I. PR. (Nachmittagsprogramm); 14.05.1975 I. PR. (Ferienprogramm am Nachmittag).

Inhalt:

Kuba, ein schüchterner junger Mann, und seine ebenso hübsche wie resolute Kollegin Maika wollen heiraten. Vor dem Standesamt taucht jedoch ein Hindernis in Gestalt der blonden Lola auf, die Kuba schändlicher Untreue bezichtigt und dies mit einigen Ohrfeigen bekräftigt. Woraufhin Maika entrüstet entschwindet, noch ehe der Irrtum sich aufklärt. Der verdatterte Kuba nämlich sieht einem Schlagersänger und Gitarristen namens Johnny Tomala, welcher Lola die Ehe versprochen hat, erstaunlich ähnlich. Zum Beweis seiner Unschuld will Kubiczek nun der Braut den verhängnisvollen Doppelgänger vorführen. Jener Johnny aber ist wie vom Erdboden verschluckt. So schlägt denn Fernsehregisseur-Freund Lelewicz als Rettung aus der Not vor, eine Show zu inszenieren, in der Kuba beweiskräftig kostümiert, die Rolle des Johnny übernehmen soll. Getrieben von Verzweifelung und gestützt von perfektem Playback, lässt sich Kuba, der weder Gittarre spielen noch singen kann, auf den Vorschlag ein. Wider Erwarten wird der Auftritt zum Riesenerfolg. Allerdings auch insofern, als Maika den Schlagerstar fernerhin weitaus interessanter findet als Kuba. Woraus sich für Kubiczek ein neuerliches Doppelspiel ergibt, in dessen Verlauf er nicht nur die charakterlichen Schwächen seiner Braut, sondern auch die Stärken der blonden Lola kennenlernt, so dass zu guter Letzt doch noch eine Hochzeit stattfindet und es nunmehr an dem just erst jetzt auftauchenden echten Johnny ist, reichlich verdattert zu sein.

Sonstiges:

Originaltitel: Mocne uderzenie
Weitere Informationen:
OHRFEIGEN MIT MUSIK: DDR-Kinostart: 09.07.1971, Länge: 82 Minuten, deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern: Heinz Behrens, Hans Glogowski, Helga Piur, Helga Sasse u.a. Netter kleiner Musikfilm, der zu den Sommerfilmtagen 1971 seine DDR-Premiere erlebte.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Dezember.

  • 7.12. Hermann Wagemann (* 1906)
  • 8.12. Gudrun Okras (* 1929)
  • 8.12. Karl-Maria Steffens (* 1928)
  • 8.12. Karl Heinz Weiss (* 1923)
  • 8.12. Giso Weißbach (* 1940)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Dezember.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager