Inhalt von fernsehen der ddr

HEROISCHE PASTORALE (1983)

Ein polnischer Spielfilm

Produktion: Przedsiebiorstwo Realizacji Filmów (PRF) "Zespoly Filmowe", 1983
DREHBUCH: JERZY JANICKI
REGIE: HENRYK BIELSKI
Kamera: Maciej Kijowski
Schnitt: Urszula Sliwinska
Kostüme: Barbara Tanska
Maske: Irena Czerwinska
Musik: Jerzy Maksymiuk

Personen und ihre Darsteller:

Wirgiliusz Gryn (Jozef Lopuch), Krystyna Krolowna (Sabina, seine Frau), Zygmunt Malanowiz (Wiktor Mucha), Teresa Lipowska (Chudzina), Bernard Ladysz (General), Marek Kondrat (Ksiadz), Janusz Klosinski (Wojtasik), Andrzej Krasicki (alter Chirurg), Leon Niemczyk (Sprecher der Bodenreform), Wladimir Nossik (sowjetischer Soldat), Janusz Paluszkiewicz (Karas), Franciszek Trceziak (Kierowca), Tomasz Zaliwski (Forstkommandant), Leonard Andrzejewski (Lesny), Janina Seredynska (Sasiedka) u.a.

Sendedaten:

28.01.1986 II. PR. Erstausstrahlung

Inhalt:

Die Handlung des Filmes spielt im Frühjahr 1945. Der Protagonist, Soldat Jozef Lopuch, rettet durch einen Zufall seinem General das Leben, und als Belohnung dafür erhält er sechs Tage Heimaturlaub. Er kommt nach fünf Jahren wieder in sein Dorf und erfährt, dass er dort als tot erklärt wurde. Seine Ehefrau hat inzwischen einen anderen Mann geheiratet und ein Kind bekommen, was für Lopuch ein Schock ist. Der neue Partner seiner Frau leitet im Dorf die Bodenreform und stößt dabei auf sehr viele Hindernisse von Seiten der konterrevolutionären Banden. Auch Lopuch bekommt von der neuen Regierung Volkspolens ein Stück Land, fällt aber auch den reaktionären Banden zum Opfer.

Sonstiges:

Originaltitel: Pastorale Heroica
Weitere Informationen:
HEROISCHE PASTORALE: DDR-Kinostart: 20.07.1984, Länge: 82 Minuten, deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern: Werner Ehrlicher, Dieter Mechow, Ulrich Voss, Anne Wollner, Hasso Zorn u.a.
"Heroische Pastorale" - Interessanter Film, der im Kinosommer 1984 neben Kinoknüllern wie "Tootsie" oder "Das fliegende Auge" nicht die kleinste Chance auf die Gunst des Publikums hatte und zum Albtraum eines jeden Kinotheaterleiters in der DDR wurde: Leere Kinos - leere Kassen.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
September.

  • 20.9. Peter Borgelt (* 1927)
  • 20.9. Volkmar Kleinert (* 1938)
  • 20.9. Rolf Römer (* 1935)
  • 20.9. Benno Bentzien (* 1929)
  • 20.9. Hans Schoelermann (* 1890)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
September.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager