Inhalt von fernsehen der ddr

UNSTERBLICHEN, DIE (1974)

Ein Abenteuerfilm aus Rumänien

PRODUKTION: Filmstudio Bukarest in Zusammenarbeitmit dem DEFA-Studio für Spielfilme, 1974
DREHBUCH und REGIE: SERGIU NICOLAESCU
KAMERA: Alexandru David
SCHNITT: Yolanda Mintulescu
AUSSTATTUNG: Ioana Cantuniari, Filip Dumitriu, Sever Frentiu, Richard Schmidt
KOSTÜME: Hortensia Georgescu,Petre Veniamin
MASKEN: Rosalia Bartha
MUSIK: Nicolae Covaci, Tiberiu Olah

Personen und ihre Darsteller:

Amza Pellea (Dumitru), Ion Besoiu (Costea), Ilarion Ciobanu (Vasile), Sergiu Nocolaescu (Capitain Andrei), Jean Constantin (Scurtu), Colea Rautu (Jussuf Pascha), Gheorghe Dinica (Butnaru), Zephi Alsec (Graf Sarosi), Gina Patrichi (Johanna), Alexandru Dobrescu (Mohor), Ion Dorutiu (Österreicher), Jean Polizache (Tudor), Heidemarie Wenzel (Maria-Christina) u.a.

Sendedaten:

25.09.1977 II. PR. Erstausstrahlung; 23.04.1982 I. PR. Wiederholung

Inhalt:

Es waren einmal 13 tapfere Soldaten, die unter Fürst Michael dem Tapferen in vielen Schlachten um die Unabhängigkeit und Einheit Rumäniens gekämpft hatten. Doch nachdem Fürst Michael 1601 ermordet wurde, mussten sie heimatlos durch Europa irren und ein unstetes Vagabunden-, manchmal auch Straßenräuberdasein führen. Als sie sich schließlich nach zehn Jahren in Deutschland wieder trafen, beschlossen sie, sich auf den Rückweg in die Heimat zu machen, denn Costa, der einst zu Fürst Michaels Leibgarde gehörte, hatte die Schatztruhe des Fürsten und dessen Fahne behütet. Sie wollten sie dem neuen Herrscher Rumäniens überbringen, von dem sie die
Verwirklichung von Michaels Zielen erhofften. Der Weg war nicht nur weit, sondern auch gefahrvoll. Ihre alten Feinde hatten ihre Taten noch nicht vergessen: weder jener Graf, der an der Ermordung Michaels beteiligt war, noch der türkische Heerführer Jussuf Pascha, der sie gefangen nahm und dem sie nur mit Mühe entkamen. Nur 10 der Männer erreichten Rumänien. Doch der neue Herrscher hatte Michaels Sache verraten: Er paktierte mit den Türken. Unter Führung ihres Hauptmanns Andrei verschanzten sich die Männer in einer alten Festung. Zwei Tage verteidigten sie sich gegen die Truppen des Königs und Jussuf Paschas, die in den Besitz des Schatzes kommen wollten.
Doch die Truhe enthielt nur Steine.....

Sonstiges:

Originaltitel: Nemuritorii
Weitere Informationen:
DIE UNSTERBLICHEN: DDR-Kinostart: 16.07.1976, Länge: 109 Minuten, deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern: Jürgen Hentsch, Ezard Haußmann, Alexander Lang, Achim Petry, Hinrich Köhn, Renate Rennhack, Horst Preusker, Martin Flörchinger, Christoph Engel, Horst Weinheimer, Carl Heinz Choynski, Fred Ludwig u.a.
Spannender rumänischer Abenteuerfilm, der 2009 unter dem irreführenden Titel "Die unsterblichen Ritter" auf DVD veröffentlicht wurde. Hierfür wurde die Synchronisation der DEFA verwendet.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juni.

  • 22.6. Klaus Gendries (* 1930)
  • 22.6. Walter Kröter (* 1917)
  • 22.6. Wolfram Schaerf (* 1922)
  • 22.6. Heinz Gies (* 1912)
  • 22.6. Siegfried Fomm (* 1915)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juni.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager