Inhalt von fernsehen der ddr

MEUTEREI AUF DER BOUNTY (1962)

Ein Abenteuerfilm aus den USA

Produktion: Arcola Pictures, 1962
DREHBUCH: CHARLES LEDERER
REGIE: LEWIS MILESTONE
Kamera: Robert Surtees
Schnitt: John McSweeney jr.
Ausstattung: Henry Grace
Kostüme: Moss Mabry
Maske: William Tuttle
Musik: Bronislau Kaper

Personen und ihre Darsteller:

Marlon Brando (Fletcher Christian), Trevor Howard (William Bligh), Richard Harris (John Mills), Hugh Griffith (Alexander Smith), Richard Haydn (William Brown), Tarita Tumi Teriipaia (Maimiti), Percy Herbert (Matthew Quintal), Duncan Lamont (John Williams), Gordon Jackson (Edward Burkett), Chips Rafferty (Michael Byrne), Noel Purcell (William McCoy), Ashley Cowan (Samuel Mack), Eddie Byrne (John Fryer), Frank Silvera (Minarii), Tim Seely (Edward Young), Keith McConnel (James Morrison), Matahiari Tama (Häuptling Hithiti), Henry Daniel (Richter beim Kriegsgericht), Antoniette Bower (Lady Gwendenare) u.a.

Sendedaten:

30.12.1984 I. PR. Erstausstrahlung; Wiederholungen: 06.08.1985 I. PR. (als "Film Ihrer Wahl"), 12.12.1986 I. PR., 08.04.1989 II. PR.;
ZDF-Erstsendung: 17.07.1976 (in 2 Teilen) - 1. Wdhl: 10.06.1978 - 2. Wdhl: 26.12.1986;
RTL-Erstsendung (in 2 Teilen): 25. / 26.12.1990

Inhalt:

Um die Brotfrucht aus Tahiti zu importieren, wird die Bounty unter das Kommando des berüchtigten Kapitän Bligh gestellt, der bald, nachdem das Schiff den Hafen verlassen hat, eine grausame Terrorherrschaft auf seinem Schiff einführt. Geringe Vergehen seiner Mannschaft werden mit der neunschwänzigen Katze und anderen Bestrafungen geahndet. Blighs anfänglicher Plan, Kap Horn zu umsegeln, scheitert aufgrund der äußerst rauen Wetterbedingungen. Anstatt, wie beabsichtigt, durch die kürzere Route Zeit einzusparen, muss die Bounty umkehren und den langen Weg um Afrika und Australien wählen. Bligh drangsaliert die Besatzung immer mehr, um die durch den Fehlschlag verlorene Zeit wieder einzuholen. Neben dem von Anfang an aufsässigen Mills wagt es lediglich Blighs Erster Offizier, der charismatische Fletcher Christian, sich Bligh zu widersetzen.
Auf Tahiti angekommen, hat die Ruheperiode der Brotfruchtbäume bereits begonnen, weshalb ein Umpflanzen für den Transport nicht möglich ist. So verbringen die Männer glückliche Monate mit den einheimischen Frauen. Christian hat sich in Maimiti verliebt, die Tochter des Häuptlings Hitihiti. Dann geht es wieder zurück nach England. Nach der Abfahrt der Bounty beginnen Blighs Grausamkeiten zuzunehmen.
Um die Pflanzen mit Wasser zu versorgen, kürzt Bligh der Mannschaft die Wasserration und gefährdet damit ihr Leben. Ein Seemann, der sich in seiner Verzweiflung auf Bligh stürzt wird zum Kielholen verurteilt - eine illegale Strafe- und stirbt auf entsetzliche Weise. Christian, der die Rationierung des Wassers bereits leicht kritisiert hatte, trägt die Grausamkeiten zunächst mit. Kritik eines Offiziersanwärters duldet er nicht. Am 28. April 1789 kommt es zur Meuterei: Als ein weiterer Seemann aus Verzweiflung Meerwasser trinkt, ist sein Leben in unmittelbarer Gefahr. Fletcher widersetzt sich Blighs Befehl und gibt dem Sterbenden Süßwasser. Als Bligh Fletcher tritt, schlägt er ihn nieder und meutert. Großzügig setzt Fletcher Bligh mit den wenigen ihm loyalen Anhängern in einer Barkasse aus und überlasst sie ihrem Schicksal. Anschließend kehren die Meuterer zunächst nach Tahiti zurück, einerseits um die ausgedünnte Besatzung mit Einheimischen zu komplettieren, andererseits um die ihnen verbundenen Frauen mit an Bord zu nehmen. Ihr Ziel ist eine Insel fernab der dicht befahrenen Handelsrouten. Auf ihrem Weg dorthin stoßen sie auf die auf keiner Seekarte korrekt eingezeichnete Insel Pitcairn. Dort glauben sie, vor der zu erwartenden Verfolgung durch die britische Admiralität sicher zu sein.
Währenddessen ist Bligh über Timor wieder nach England zurückgekehrt und verantwortet sich vor Gericht für den Verlust der Bounty. Das Gericht befindet, dass Bligh keine Schuld am Verlust des Schiffes trägt, seine Ernennung zum Kapitän jedoch eine Fehlentscheidung gewesen sei. Das Gericht stimmt zu, eine Strafexpedition auszusenden, um die Meuterer festzunehmen.
Schon bald nachdem Pitcairn erreicht ist, zieht Christian in Erwägung, nach England zurückzusegeln und sich einem Militärgericht zu stellen. Um dies zu vereiteln, stecken einige der Meuterer die Bounty in Brand. Bei dem erfolglosen Versuch, das Schiff zusammen mit einigen seiner Kameraden zu retten, erleidet Christian schwere Verbrennungen und erliegt schließlich seinen Verletzungen. Die brennende Bounty versinkt im Meer.

Sonstiges:

Originaltitel: Mutiny on the Bounty
Weitere Informationen:
MEUTEREI AUF DER BOUNTY: DDR-Kinostart: 16.05.1969, Länge: 178 Minuten. Filmklassiker, der im DDR-Kino und Fernsehen in der westdeutschen Bild- und Synchronfassung gezeigt wurde.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 12.5. Margit Schaumäker (* 1925)
  • 12.5. Helene Weigel (* 1900)
  • 13.5. Siegfried Göhler (* 1916)
  • 13.5. Detlef Heintze (* 1945)
  • 13.5. Hannes W. Braun (* 1901)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager