Inhalt von fernsehen der ddr

SIE NANNTEN IHN PLATTFUß (1973)

Eine Kriminalkomödie in Koproduktion Italien / Frankreich

Produktion: Mondial Te. Fi. Rom und C.A.P.A.C. Paris, 1973
DREHBUCH: NICOL BADALUCCA
REGIE: LUCIANO VINCENZONI
Kamera: Silvano Ippoliti
Schnitt: Daniele Alabiso
Ausstattung: Nicola Losito
Kostüme: Luciano Sagoni
Maske: Luciano Giustini, Marcello Meniconi
Musik: Guido und Maurizio De Angelis

Personen und ihre Darsteller:

Bud Spencer (Kommissar Rizzo, genannt Plattfuß), Adalberto Maria Merli (Polizeichef Tabassi), Raymond Pellegrin (Rechtsanwalt De Ribbis), Juliette Mayniel (Maria), Mario Pilar (Antonio Percuoco, genannt Zweifinger-Joe), Enzo Cannavale (Caputo), Angelo Infanti (Ferdinando, der Baron), Jho Jenkins (Joe, US-Soldat), Salvatore Morra (Peppino), Franco Angrisano (Kommissar), Enzo Maggio (Genarino), Dominic Barto (Tom Ferramenti), Nino Vingelli (Alter Camorra-Mann), Vittorio Duse (Polizist) u.a.

Sendedaten:

01.01.1991 LK DFF Erstausstrahlung;
ZDF-Erstsendung: 01.12.1985, Wiederholung: 11.04.1987
RTL-Erstsendung: 01.05.1989, 1. Wiederholung: 02.01.1991 2. Wiederholung: 25.12.1991

Inhalt:

"Plattfuß" Rizzo ist Kriminalkommissar mit Herz und ungewöhnlichen Methoden. Die Pistole steckt daheim im Wäscheschrank, nicht minder gefährlich werden kann aber jene Waffe, die er ständig mit sich herumträgt: seine mächtigen Pranken und etliche Zentner Körpergewicht. Plattfuß kennt sich in der Unterwelt, speziell im Hafen von Neapel und bei der einheimischen Mafia, besser aus als an seinem Schreibtisch im Kommissariat. Seinen unkonventionellen Methoden ist es zu danken, wenn sich das Verbrechen in Neapel noch so einigermaßen in Grenzen hält. Aber nun versuchen Gangster aus Marseille, in Neapel einen neuen Rauschgiftmarkt zu erschließen. Und da Plattfuß von seinem neuen Chef, einem jungen, studierten Bürokraten aus Mailand, wegen seiner zupackenden Art von seinem Amte suspendiert wurde, will er auch Rauschgift Rauschgift sein lassen, obwohl er noch immer Tipps erhält und die Ganoven selbst ihn als "Kommissar Plattfuß" weiterhin respektieren. Doch als sein zehnjähriger Adoptivsohn nach einer deftigen Dosis Hasch halb bewusstlos aus der Schule nach Hause geschleppt wird, platzt Plattfuß der Kragen, und er geht in die Offensive. Eine Vorsprache bei seinem jungen Chef bleibt wirkungslos. Der begreift nicht die drohende Gefahr und will nur alles überprüfen. Da verbündet sich Plattfuß mit jenen Kreisen der Mafia, die noch nicht im Rauschgiftgeschäft stecken und um ihre Ruhe und Macht fürchten müssen. Die Abtrünnigen werden von ihnen zusammengeschlagen, das Labor zerstört. Und nach endlosen Schlägereien, werden die Guten alle rehabilitiert und die Bösen alle gekillt. Oder von Plattfuß K.O. geschlagen. Am Ende sitzt er wieder friedlich am Mittagstisch und futtert Spaghetti.

Sonstiges:

Originaltitel: Piedone lo sbirro
Weitere Informationen:
SIE NANNTEN IHN PLATTFUß: DDR-Kinostart: 16.09.1977, Länge: 106 Minuten. Der Film lief ab 1977 mit großem Erfolg mit der westdeutschen Synchronisation und in seiner ungekürzten Schnittfassung sowie einer Freigabe "ab16 Jahren" im DDR-Kino. Im Jahr 1982 wurde "Plattfuß" für einen Wiedereinsatz im BRD-Kino, der unter dem Titel "Buddy fängt nur große Fische" stattfand, neu bearbeitet und auf 99 Minuten heruntergekürzt, um für die BRD eine FSK-Freigabe "ab 12 Jahren" zu erreichen. Deshalb fielen allzu brutale Prügelszenen der Schere zum Opfer. "Sie nannten ihn Plattfuß" wird ausschließlich nur in der gekürzten 99 Minuten Fassung im Fernsehen gesendet.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 29.7. Johannes Arpe (* 1897)
  • 29.7. Katrin Waligura (* 1962)
  • 29.7. Werner Tronjeck (* 1909)
  • 30.7. Fredy Barten (* 1891)
  • 30.7. Peter Reinhardt (* 1950)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager