Inhalt von fernsehen der ddr

MORAL DER FRAU DULSKA, DIE (1975)

Eine Literaturverfilmung aus Polen

Produktion: Przedsiebiorstwo Realizacji Filmów (PRF) "Zespoly Filmowe", Gruppe "Pryzmat", 1975
DREHBUCH: ANDRZEJ JARECKI und JAN RYBKOWSKI
nach der gleichnamigen Komödie von Gabriela Zapolska
REGIE: JAN RYBKOWSKI
Kamera: Zygmunt Samosiuk
Schnitt: Wieslawa Otocka
Ausstattung: Jerzy Groszang, Krzysztof Tyszkiewicz
Kostüme: Arta Kobierska
Musik: Piotr Figiel

Personen und ihre Darsteller:

Alina Janowska (Frau Dulska), Barbara Wrzesinska (Frau Juliasiewiczowa), Irena Karel (Matylda Strumf), Kazimierz Witkiewicz (Felicjan Dulski), Jerzy Matalowski (Zbyszek), Anna Sobik (Mela), Renata Tronska (Hesia), Maria Kowalik (Hanka), Leszek Piskorz (Janek)
In weiteren Rollen: Tadeusz Plucinski, Hugo Krzyski, Jerzy Jogalla, Stanislaw Grodzki, Leszek Swigori u.a.

Sendedaten:

22.07.1978 II. PR. Erstausstrahlung; 09.09.1980 I. PR. WDHL (im Vormittagsprogramm); 30.08.1985 II. PR. WDHL;
ARD-Erstsendung: 09.08.1978

Inhalt:

Krakow gegen Ende des 19. Jahrhunderts. "Wir haben unsere vier Wände, damit wir unsere schmutzige Wäsche zu Hause waschen und niemand davon erfährt", das ist die Devise der Hausbesitzerin Dulska. Sie, Haupt der Familie, ist immer und unter allen Umständen darauf bedacht, den Ruf der Wohlanständigkeit zu wahren. Die einzige Situation, da sie gibt, statt zu nehmen, ist, wenn ein Skandal droht. Ihren Gatten Felicjan hat sie längst zur Bedeutungslosigkeit deklassiert. Die egoistische, erlebnishungrige Tochter Hesla wird nach dem Beispiel ihrer Mutter ihren Weg machen. Die empfindliche, naive Mela wird schlimmstenfalls eine alte Jungfer. Sorgen bereitet nur der Sohn Zbyszek, häufiger Gast in Kaffeehäusern und Kabaretts. Regelmäßige Arbeit scheuend, gibt er das Geld der Mutter mit vollen Händen aus. Um Zbyszek ans Haus zu fesseln, forciert Frau Dulska sein Verhältnis mit dem Dienstmädchen Hanka. Doch bald stellt sich heraus: Hanka erwartet ein Kind. Die verheiratete Kusine Juliasiewiczowa, deren Unmoral unter dem Mantel der Bürgerlichkeit verborgen ist, offenbart Zbyszek in einem Streit, dass sein Verhältnis von der Mutter arrangiert war. Zbyszek glaubt, aufbegehren zu müssen, und beschließt, Hanka zu heiraten. Für Frau Dulska bahnt sich damit eine Katastrophe an. Sie intregiert mit der durchtriebenen Kusine Juliasiewiczowa, die den Zbyszek verführt und von unstandesgemäßen Heiratsplänen abbringt. Hanka wird ausgezahlt, die Ehre ist gerettet. Lediglich Mela fühlt, "hier ist etwas sehr Böses geschehen...."

Sonstiges:

Originaltitel: Dulscy
Weitere Informationen:
DIE MORAL DER FRAU DULSKA: DDR-Kinostart: 05.08.1977, Länge: 90 Minuten, deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern: Renate Rennhack, Gisela Rimpler, Frank Schenk, Ingrid Schwienke, Simone von Zglinicki, Rosemarie Weigel u.a.
Eine reich an Ausstattung gestaltete Tragikomödie, die im DDR-Kino jedoch nur mäßigen Erfolg hatte. Auch im Programm der ARD wurde der Film mit der DEFA-Bild und Synchronfassung gezeigt.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 26.7. Siegfried Höchst (* 1939)
  • 26.7. Dietmar Obst (* 1940)
  • 26.7. Alexander Hegarth (* 1923)
  • 26.7. Paul-Dolf Neis (* 1933)
  • 26.7. Mirjam Köfer (* 1973)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager