Inhalt von fernsehen der ddr

HÖLLENZUG (1985)

Ein französischer Kriminalfilm

Produktion: Progefi Film, Paris, 1985
DREHBUCH: JEAN CURTELIN, ROGER HANIN
REGIE: ROGER HANIN
Kamera: Jean Penzer
Schnitt: Youcef Tobni
Ausstattung: Jean Claude Gallouin
Musik: Michel Legrand

Personen und ihre Darsteller:

Roger Hanin (Kommissar Courturier), Didier Sandre (Dalbert), Sam Karmann (Duval), Rabah Loucif (Farid), Christine Pascal (Isabelle), Benoit Regent (Jouffroy), Karim Allaoui (Karim), Fabrice Eberhard (Lacombe), Jaques Nolot (Lancry), Xavier Maly (Legoff), Farid Gazzah (Mehdi), Beatrice Camurat (Mme Salviat), Henri Tisot (Mr. Guilabert), Robin Renuci (Muller), Alain Lahaye (Poli), Gerard Klein (Salviat), Jaques Herlin (Serrand) u.a.

Sendedaten:

11.12.1988 I. PR. Erstausstrahlung

Inhalt:

Sie hatten keine Hinweise, keine Zeugen. Monatelang tappte die Polizei im Dunkeln. Dann musste wieder einer dran glauben. Ein junger Araber wird von Mitgliedern einer faschistischen Vereinigung in einem Vorstadtzug von Paris überfallen, gequält und ermordet. Zu zehnt fallen sie über ihn her, schlagen auf ihn ein, bis er bewusstlos am Boden liegt. Wie Abfall werfen sie ihn aus dem Zug. Doch diesmal bleibt das Verbrechen nicht ohne Folgen. Die Täter werden verhaftet, können aber zunächst mit Hilfe eines Polizeispitzels entkommen. Kommissar Courturier und seine Kollegen setzen alles daran, um die Täter wieder hinter Gitter zu bringen....

Sonstiges:

Originaltitel: Train d'Enfer
Weitere Informationen:
HÖLLENZUG: DDR-Kinostart: 20.03.1987, Länge: 85 Minuten, deutsche Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern: Horst Lampe, Jaecki Schwarz, Rainer Büttner, Viktor Deiß, Friederike Aust, Joachim Siebenschuh, Thomas Wolff, Hans Oldenbürger, Eckhard Bilz, Uwe Karpa, Bernd Schramm, Ute Lubosch, Franz Viehmann, Peter Hladik, Klaus Bergatt, Thomas Kästner, Karl Heinz Oppel, Joachim Konrad, Kaspar Eichel, Hasso Zorn, Erhard Köster u.a.
Der Film wurde 1988 unter dem Titel "Ticket zur Hölle" in der BRD auf Video veröffentlicht. Hierfür wurde die Synchronfassung der DEFA verwendet.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juni.

  • 19.6. Benjamin Besson (* 1947)
  • 19.6. Kurt Conradi (* 1924)
  • 19.6. Solveig Müller (* 1942)
  • 19.6. Wolf-Dieter Panse (* 1930)
  • 20.6. Dieter Mann (* 1941)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juni.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager