Inhalt von fernsehen der ddr

WUNDER MIT DEN ZÖPFEN, DAS (1975)

Ein sowjetischer Spielfilm

Produktion: Mosfilm-Studio, Moskau, in Zusammenarbeit mit Belarusfilm, Minsk, 1975
Drehbuch: Alexander Lapschin
Sportliche Konsultation: Larissa Latynia
Regie: Viktor Titow
Kamera: Anatoli und Wladimir Nikolajew
Schnitt: T. Subrowa
Ausstattung: Irina Lukaschewitsch
Kostüme: S. Titowa
Masken: M. Jermakowa
Musik: Wladislaw Kasenin

Personen und ihre Darsteller:

Irina Masurkewitsch (Tatjana Malyschewa), Anna Sharowa (Swetlana Kropotowa), Igor Jassulowitsch (Tatjanas Trainer), Alexander Kaljagin (Swetlanas Trainer), Naum Dymarski (Fernsehkommentator), Nina Agapowa (Jekaterina, Mannschaftsleiterin), Alexander Chalezki (Mitya), Jelena Bratslawskaja (Elisabeta) sowie Anatoli Kryshansky, Valentin Gaft, Mikaela Drosdowskaja, Boris Ponyatowsky, Anatoli Solowjow, Serafim Strelkow, Galina Strelkowa, I. Jakimowa

Sendedaten:

27.06.1976 II. PR. Erstausstrahlung in russischer Sprache; 06.03.1979 II. PR. Erstausstrahlung in deutscher Sprache

Inhalt:

In London findet ein großer internationaler Turnwettbewerb statt. Nach einer halbjährigen Verletzungspause ist auch die sowjetische Spitzensportlerin Tatjana Malyschewa wieder am Start. Tatsächlich erhält sie für ihre an sich ausgezeichneten Leistungen nicht die Noten, die sie eigentlich verdient hätte. Als sie ein neues, bisher unbekanntes Sprungelement zeigt, wird dieser Sprung vom Wettkampfgericht für ungültig erklärt. Obwohl man ihr nahelegt, als zweiten Sprung einen traditionellen Sprung vorzuführen, um so die Siegchancen nicht zu verlieren, wiederholt Tatjana die Variante. Durch diese Entscheidung verliert sie jede Hoffnung auf eine Medaille. Für sie aber war es wichtiger, sich selbst zu überwinden, zu beweisen, dass sie wieder zur internationalen Spitzenklasse gehört, dass das Frauenturnen noch viele Möglichkeiten bietet.

Sonstiges:

Originaltitel: Tschudo s kossitschkami
Weitere Informationen:
Das Wunder mit den Zöpfen: DDR-Kinostart 22.7.1977, 79 Minuten, deutsche Fassung: DEFA-Studio mit den Sprechern Rosemarie Weigel, Marina Farchid, Klaus Piontek, Kurt Böwe, Hans Hildebrandt, Barbara Adolph, Wolfgang Penz u.a. Ein Sportlerfilm, der im DDR-Kino keine große Aufmerksamkeit erhielt.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 26.2. Julia Brendler (* 1975)
  • 26.2. Monika Lennartz (* 1938)
  • 26.2. Frank Michelis (* 1905)
  • 26.2. Jaecki Schwarz (* 1946)
  • 26.2. Hans-Joachim Glaeser (* 1941)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager