Inhalt von fernsehen der ddr

ALTE GEWEHR, DAS/ABSCHIED IN DER NACHT (1975)

Ein französischer Kriegsfilm

Produktion: Les Productions Artistes Associes, Paris, Mercure Productions, Paris, TIT Filmproduktion, München, 1975
Drehbuch: Robert Enrico, Pascal Jardin, Claude Veillot
Regie: Robert Enrico
Kamera: Etienne Becker
Schnitt: Eva Zora
Dekoration: Jean Saussac
Kostüme: Corinne Jorry
Musik: Francois de Roubaix

Personen und ihre Darsteller:

Philippe Noiret (Julien Dandieu), Romy Schneider (Clara Dandieu), Jean Bouise (Francois), Joachim Hansen (SS-Offizier), Robert Hoffmann (Leutnant), Karl-Michael Vogler (Doktor Müller), Catherine Delaporte (Florence Dandieu), Madeleine Ozeray (Julien`s Mutter), Jean-Paul Cisife (Chef der Miliz), Antoine Saint-John (deutscher Soldat)

Sendedaten:

14.01.1978 I. PR. Erstausstrahlung; Wiederholungen: 14.12.1980 II. PR.; 13.03.1985 II. PR.; 23.09.1988 I. PR.
Pro7-Erstsendung: 24.07.1991

Inhalt:

Frankreich 1944. In dem nördlich von Toulouse gelegenen Städtchen Montauban kümmert sich der Chirurg Julien Dandieu im örtlichen Krankenhaus aufopferungsvoll um seine Patienten, zu denen auch Kämpfer der Résistance gehören. Die faschistische französische Miliz droht ihm unverhohlen, sich dafür an seiner Familie zu rächen. Aus Sorge um sie will er seine Frau Clara und seine 13-jährige Tochter Florence auf das Familienschloss im Örtchen Barberie bringen lassen, wo er seine Kindheit verbrachte.
Eine Woche später will Julien seine Familie am Wochenende besuchen. Als Julien ankommt, hat eine SS-Panzerdivision das Dorf, in dem sich das Schloss befindet, im Zuge der Partisanenbekämpfung zerstört. Die SS-Soldaten erschießen Florence zusammen mit der Dorfbevölkerung und vergewaltigen Clara. Danach ermordet die SS Clara mit einem Flammenwerfer.
Der sonst so sanfte und friedfertige Arzt nimmt blutige Rache: Nach seiner Rückkehr auf das Schloss bewaffnet sich Julien mit dem alten Jagdgewehr seines verstorbenen Vaters, um die SS-Soldaten zu erschießen. Dabei nutzt er seine Ortskenntnisse in dem unübersichtlichen Schlossgelände mit seinen zahlreichen verwinkelten Gängen, treibt die Deutschen wie Wild in Fallen und tötet sie einen nach dem anderen im Alleingang.
Dandieu verlässt den Ort des Geschehens und wird im Dorf völlig derangiert von seinem Freund François mit dem Auto aufgelesen. Während der Fahrt bricht er zusammen.

Sonstiges:

Originaltitel: Le vieux fusil
Weitere Informationen:
Das alte Gewehr, DDR-Kinostart: 7.5.1976, 97 Minuten, deutsche Fassung: DEFA-Studio mit den Sprechern Gerry Wolff, Annekathrin Bürger, Hasso Zorn, Norbert Christian, Werner Ehrlicher, Helga Göring, Sabine Schulze u.a.
Der Film wurde im DDR-Kino in ungekürzter Fassung und mit einer von der DEFA hergestellten Synchronfassung eingesetzt. In dieser Fassung erlebte er auch seine Fernsehpremiere im DDR Fernsehen im Januar 1978. Zu Romy Schneiders 50. Geburtstag im Jahr 1988 erfolgte eine weitere Wiederholung, hierfür wurde er jedoch vom DDR Fernsehen in den Gewaltszenen gekürzt.
In der BRD kam der Film unter dem Titel "Abschied in der Nacht" und nur in zensierter Fassung in die Kinos. Die im Originalfilm Menschen verachtend dargestellten Nazis wurden für die westdeutsche Fassung entschärft und die Nazi-Szenen alternativ neu gedreht.
Seit 2016 ist "Das alte Gewehr" ungekürzt und mit der DEFA-Synchronfassung auf DVD erhältlich.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
März.

  • 9.3. Brigitte Krause (* 1929)
  • 9.3. Walfriede Schmitt (* 1943)
  • 9.3. Marlies Ludwig (* 1957)
  • 10.3. Blanche Kommerell (* 1950)
  • 10.3. Ute Lubosch (* 1953)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
März.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager