Inhalt von fernsehen der ddr

SCHWEIZERMACHER, DIE (1978)

Eine Filmkomödie aus der Schweiz

Produktion: T & C Film AG, Zürich, Marcel Hoehn, 1978
Drehbuch: Rolf Lyssy, Christa Merker
Regie: Rolf Lyssy
Kamera: Fritz E. Maeder
Schnitt: Georg Janett
Ausstattung: Edith Peier, Bernhard Sauter
Musik: Jonas C. Haefeli

Personen und ihre Darsteller:

Walo Lüönd (Max Bodmer), Emil Steinberger (Moritz Fischer), Beatrice Kessler (Milena Vakulic), Wolfgang Stendar (Dr. Starke), Hilde Ziegler (Frau Starke), Claudio Caramaschi (Francesco Grimolli), Silvia Jost (Sandra Grimolli), Ulrich Beck (Sprachlaborlehrer), Valerie Steinmann (Vermieterin), Ernst Stiefel (Polizeichef), Bill Ramsey (William S. Tall) u.a.

Sendedaten:

31.12.1981 II. PR. Erstausstrahlung; 01.02.1985 I. PR. Wiederholung;
ZDF-Erstsendung: 30.07.1986

Inhalt:

Sie hissen jeden Morgen die Nationalflagge, sie wissen über die Schweizer Geschichte und Wilhelm Tell besser Bescheid als so mancher alteingesessene Schweizer, sie versuchen, bloß nicht aufzufallen, sich haargenau so zu benehmen wie alle anderen, beim Sonntagsspaziergang die Kinder nicht von der Hand zu lassen, im Betrieb keine auffallende politische Äußerung zu tun und vor allem nicht zu demonstrieren. Kurzum, sie geben sich alle Mühe, zu perfekten, angepassten Staatsbürgern zu werden. Der Grund: Sie arbeiten und leben zwar schon lange in der Schweiz, manch einer wurde hier geboren, doch sie gelten immer noch als Ausländer, der italienische Konditor, der Psychiater aus der BRD, die jugoslawische Tänzerin. Zu vollwertigen Schweizern müssen diese Personen erst noch "gemacht" werden. Wer tut das, wer ist in der eigenartigen Lage, "Schweizer zu machen"? Die beiden Beamten Max Bodmer und Moritz Fischer von der Züricher Fremdenpolizei. Sie überprüfen die Antragsteller, befragen sie und ihre Nachbarn, schnüffeln in ihrem Privatleben herum, beobachten sie, wo sie auch gehen und stehen. Da kann ein großer Freundeskreis, ein raffiniert geschnittenes Kleid, das Sprechen einer anderen Sprache oder auch das Betreten eines Hauses in dem unter anderem auch ein Sexshop ist, schon recht gefährlich werden und dazu führen, dass der Antrag abgelehnt wird. Schweizer wird nicht jeder! Da muss man schon genau aufpassen und ordentlich, fleißig und lautlos arbeiten und leben. "Wir Schweizer wissen, was wir zu verteidigen haben" bekennt Max Bodmer, Schweizermacher aus Berufung und Passion, dem auch nicht die leiseste Idee aufkommt, dass er ununterbrochen Menschen bespitzelt und demütigt.
"Die Schweizermacher" war in seinem Herkunftsland der erfolgreichste Schweizer Film aller Zeiten.

Sonstiges:

Originaltitel: Die Schweizermacher
Weitere Informationen:
Die Schweizermacher: DDR Kinostart 10.10.1980, 102 Minuten. Ein witziger, unterhaltsamer Film, der im DDR-Kino jedoch zum größten Flop des Kinojahres 1980 wurde.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 30.7. Fredy Barten (* 1891)
  • 30.7. Peter Reinhardt (* 1950)
  • 30.7. Horst Torka (* 1926)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager