Inhalt von fernsehen der ddr

ZORRO (1974)

Ein Abenteuerfilm in einer Koproduktion Italien/Frankreich

PRODUKTION: Mondial Te.Fi. (Rom), Aristes Associes (Paris), 1974
DREHBUCH: GIORGIO ARLORIO
REGIE: DUCCIO TESSARI
KAMERA: Giulio Albonico
SCHNITT: Mario Morra
AUSSTATTUNG: Enzo Bulgarelli
KOSTÜME: Luciano Sago
MASKEN: Michel Deruelle, Alfredo Marazzi
MUSIK: Guido & Maurizio De Angelis (= Oliver Onions)

Personen und ihre Darsteller:

Alain Delon (Don Diego/Zorro), Stanley Baker (Colonel Huerta), Ottavia Piccolo (Hortensia), Moustache (Garcia, Sergeant) Enzo Cerusico (Joaquin, der Taubstumme), Adriana Asti (Tante Carmen) Giacomo Rossi Stuart (Hauptmann Fritz von Merkel), Gianpiero Albertini (Bruder Francisco), Marino Masé (Miguel de la Serna), Raika Juri (Senorita de la Serna) u.a.

Sendedaten:

17.08.1986 I. PR. Erstausstrahlung; 22.10.1988 II. PR. Wiederholung.;
ARD-Erstsendung: 26.12.1985; WDHL: 03.04.1988

Inhalt:

Eine Hafenstadt in den spanischen Südamerika-Kolonien. Diego de Varga, der nach längerem Amerika-Aufenthalt nach Spanien zurückkehren will, begegnet hier seinem Jugendfreund Miguel. Miguel soll den Gouverneursposten seines angeblich an Malaria verstorbenen Onkels übernehmen, wobei er sich der Hoffnung hingibt, den utopischen Jugendtraum der Freunde von Gerechtigkeit und gewaltloser Herrschaft verwirklichen zu können. Wenige Stunden später wird Miguel ermordet. Statt seiner fährt Diego in die Provinz Nuevo Aragon, wird dort Gouverneur und spielt die Rolle des toten Freundes so vortrefflich, dass die Clique um den Mörder Colonel Huerta mit diesem weltfremden, jungen Mann ein leichtes Spiel zu haben glaubt. Doch Diego geht geheimnisvolle Wege. Er mischt sich unerkannt unter das Volk, erfährt so von Leid, grausamer Unterdrückung und brutaler Ausbeutung. Und er hört die Legende von "Zorro", dem Rächer, der eines Tages kommen und das Volk befreien werde. Von nun an spielt Diego eine Doppelrolle: Einerseits weltfremd-naiv auftretender Herrscher, andererseits vom Volk geliebter und von den Herrschenden gehasster "Rächer der Armen". Trotz märchenhafter Überlegenheit scheint Zorros Schicksal besiegelt, als er zusammen mit dem angeblich von ihm entführten Gouverneur in einen tiefen Abgrund stürzt. Colonel Huerta, der den Weg zur Macht frei glaubt, zwingt Hortensia zur Heirat und erschießt Pater Francisco, der sich ihm vor der Kirche in den Weg stellt. Doch noch einmal erscheint Zorro. Er tötet in einem Zweikampf den Colonel, gibt dem Volk die ersehnte Freiheit und reitet als einsamer Rächer davon.

Sonstiges:

Originaltitel: Zorro
Weitere Informationen:
ZORRO: DDR-Kinostart 07.01.1977, Länge: 120 Minuten. Die ZORRO-Verfilmung von 1974 sollte für Alain Delon der erfolgreichste Film in den Kinos der DDR werden. Gleichzeitig war ZORRO auch einer der erfolgreichsten ausländischen Filme im DDR-Kino überhaupt. Der Film wurde in der westdeutschen Bild- und Synchronfassung aufgeführt. Da ZORRO in der BRD nie auf Video erschienen ist und es nach 1988 keine Fernsehausstrahlung mehr gegeben hat, wurde er in den 1990er Jahren zu einem viel gesuchten Film. Erst 2005 erschien eine DVD mit der deutschen Verleihversion.
Im Juni 2019, nach 31 Jahren, wurde ZORRO vom MDR wieder ausgestrahlt. Allerdings kam hier, anders als in den Ausstrahlungen in den 1980er Jahren, nur eine auf 112 Minuten gekürzte Fassung zum Einsatz.
Trotz vieler negativer Kritiken von offizieller Seite ist die witzige, temporeiche und musikalisch gut untermalte Alain-Delon-Version für viele Fans die beste ZORRO-Verfilmung aller Zeiten.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
April.

  • 23.4. Kurt Müller-Reitzner (* 1922)
  • 23.4. Ernst Steiner (* 1928)
  • 23.4. Lore Tappe (* 1934)
  • 24.4. Fred Delmare (* 1922)
  • 24.4. Hedi Marek (* 1927)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
April.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager