Inhalt von fernsehen der ddr

CAMORRA (1985)

Ein italienischer Gegenwartsfilm von Lina Wertmüller

Produktionsfirmen: Menahem Golan, Yoram Globus für Cannon Films, 1985
Szenarium: Lina Wertmüller
Szenenbild: Enrico Job
Kamera: Giuseppe Lanci
Musik: Tony Esposito
Schnitt: Michael J. Duthie / Luigi Zitta
Produktionsleitung: Roberto Glussani
Regie-Assistenz: Alessandro Valeri
Regie: Lina Wertmüller

Personen und ihre Darsteller:

Annunziata (Angela Molina), Guaglione Rocco (Francisco Rabal), Frankie (Harvey Keitel), Toto (Daniel Ezralow), Tony (Vittorio Squillante), Tango Rocco (Paolo Bonacelli), Baba Rocco (Tommaso Bianco), Pummarurella (Raffaele Verita), Commissario (Elvio Porta), Rosa (Mario Scarpetta), Terremoto (Franco Angrisano), Carmela (Isa Danieli), Maria (Loffredo Muzzi), O’Dimonio (Pino Ammendola) sowie Roberto Marafante, Anni Papa, Sebastiano Nardone, Gino Carcione, Rosario Campese und andere.

Sendedaten:

15.04.1989 I. PR. Erstausstrahlung; 20.08.1991 LK DFF Wiederholung;
RTL-Erstsendung: 12.12.1988

Inhalt:

Handlungsort dieses Streifens ist die große italienische Stadt Neapel, gelegen am Fuße des Vesuv. Es ist eine sehr lebendige Stadt, die unübersichtliche Enge der Straßen und Gassen, das Gewirr der Menschen in ihnen ist weithin bekannt. Mit diesen Gegebenheiten bietet Neapel auch ideale Schlupfwinkel für Verbrecherorganisationen wie die Camorra, die hier einen großen Einfluss auf die Geschehnisse in der Stadt hat.
Die Story des Films von Lina Wertmüller beginnt mit einem eher bedeutungslosen Faktum: Baba (Tommaso Bianco), zur einflussreichen Camorra-Familie Rocco gehörig, betritt eines Tages das Stundenhotel namens “Broadway”; es wird von Annunziata (Angela Molina), einer ehemaligen Prostituierten geleitet. Nur wenige Minuten später aber ist ein Mordanschlag vollzogen worden: Baba liegt erschossen in einem der Zimmer und Annunziata bewusstlos neben ihm. Die Polizei wird alsbald herbeigerufen, findet aber keinerlei Spuren, die zum Mörder führen könnten. Verdächtige aber gibt es mehrere. Allein - der Fall wird immer verworrener, als weitere Menschen zu Tode kommen.

Sonstiges:

Originaltitel: Un complicato intrigo di donne, vicoli e delitti
Weitere Informationen:
CAMORRA. DDR Kinostart 28.8.1987, Länge:115 Minuten. Auch im DDR Kino und für die Ausstrahlung im DDR-Fernsehen wurde die Synchronisation aus der BRD verwendet. (Quelle: Archiv Torsten Zander)
Foto: Archiv Reiner Müller

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 3.8. Regine Albrecht (* 1948)
  • 4.8. Wolfgang Ostberg (* 1939)
  • 4.8. Sabine Thalbach (* 1932)
  • 4.8. Willy Krause (* 1901)
  • 5.8. Hermann Dieckhoff (* 1896)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager