Inhalt von fernsehen der ddr

TRÄNEN TROCKNET DER WIND (1980)

Ein Gegenwartsfilm aus der CSSR

Produktionsfirma: Slowakisches Filmschaffen, Bratislava, 1980
Szenarium: Marián Urban/Ján Zeman
Szenenbild: Ivan Kot
Dramaturgie: Tibor Vichta
Kostüme: Danica Vodová / Zdenka Bocanková
Kamera: Ján Duris
Musik: Jaroslav Filip
Schnitt: Judita Fatulová
Masken: Dusan Brodanský
Produktionsleitung: Péter Drobka
Regie: Ján Zeman

Personen und ihre Darsteller:

Dasa (Dascha) Kohútová (Iveta Kornová), Rudo Kohút (Karol Spisak), Olga Kohútová (Milena Dvorská), Puco Baric (Vladimir Brabec), Pcolová (Eliska Nosálová), Peter Pcola (Peter Matto), Beno (Imre Boráros), Lojzo Ondreják (Roman Polák), Gajsberg (Ludek Kopriva), Mrávik (Karol Cernik), Darina (Nora Kuzelová), Mädchen auf der Abschlussfeier (Lubica Mruskovicová), Mädchen im Internat (Judita Vargová) sowie Hana Packertová, Dano Zivojinovic, Anton Korenci, Katarina Pavlendová, Anton Janus, Vladimir Barton, Jan Kroner jun., Ivan Vasica und andere.

Sendedaten:

29.10.1984 II. PR. Erstausstrahlung; 03.11.1984 I. PR. Wiederholung

Inhalt:

Eine Ehe zwischen zwei jungen Leuten soll an diesem Tag geschlossen werde. Es herrscht große Vorfreude bei Eltern, Schwiegereltern, den anderen Verwandten und Freunden. Nur - das Hochzeitspaar fehlt! Die Braut namens Dascha hat sich weinend in ihr Zimmer zurückgezogen, und der Bräutigam befindet sich erst gar nicht vor Ort. Auf diese Art und Weise endet eine Ehe, bevor sie überhaupt geschlossen wurde.
Was war vorab passiert? Die jungen Leute und die ihren wohnen am Rande einer Kleinstadt in der Slowakei. Daschas Eltern sind wohlhabend, man besitzt ein gut ausgestattetes Einfamilienhaus. Das Mädchen hatte ihr Abitur abgelegt, wollte danach Medizin studieren, wurde aber dazu nicht zugelassen, trotz einiger “Anstrengungen” des Vaters (Karol Spisak). So muss Dascha als Serviererin in einer Gaststätte arbeiten, die von ihrem Vater geleitet wird. Mit wenig Freude ist sie hier bei der Sache.
Ihr Freund Peter dagegen ist fleißig und ehrgeizig und wird in den kommenden Jahren ein Architekturstudium absolvieren. Ihre anfängliche intensive Liebesbeziehung lässt die jungen Leute zunächst die Alltagsprobleme verdrängen. Sie sind auf ein Leben zu zweit fokussiert. Als sich Nachwuchs ankündigt, fordern die Eltern, dass die beiden heiraten.
Doch von den spießbürgerlichen Ansichten ihrer Eltern und dem immer mehr egoistischem Verhalten von Peter enttäuscht, zieht Dascha die Reißleine - so will sie nicht leben!

Sonstiges:

Originaltitel: Citová výchova jednej Dáse
TRÄNEN TROCKNET DER WIND: DDR-Kinostart: 28.01.1983; Länge: 89 Minuten; deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation, 1982, mit den Sprechern:
Dietmar Richter-Reinick, Renate Rennhack, Wera Paintner, Jürgen Zartmann, Manfred Wagner, Marijam Agischewa, Detlef Bierstedt, Rüdiger Joswig und andere.
Foto: Archiv Reiner Müller

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 27.7. Erich Dunskus (* 1890)
  • 27.7. Hans Klima (* 1945)
  • 27.7. Joachim Nimtz (* 1957)
  • 27.7. Ingrid Ohlenschläger (* 1926)
  • 27.7. Erik Veldre (* 1932)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager