Inhalt von fernsehen der ddr

K.U.K. MILITÄRMUSIK (1961)

Eine ungarische Literaturverfilmung nach Vorlage von Sándor Bródy

Szenarium: Endre Marton/György Hintsch/Péter Bacsó
Szenenbild: Mátyás Varga
Kostüme: Tivadar Márk
Kamera: István Hildebrand
Musik: Frigyes Hidas
Production Manager: András Németh
Regie: Endre Marton/György Hintsch

Personen und ihre Darsteller:

Frau Barlay (Margit Bara), Dr. Miklos Barlay ( Lajos Básti), Oberleutnant Ferdinandy (Ferenc Kállai), Samu (Adám Szirtes), Oberst Riedl (Antal Páger), Leutnant Hugo Vallon (Lajos Öze) sowie József Bihari, Lázsló Bagó, Tünde Bedö, Béla Bodonyi, Géza Berczy, Zsuzsa Csala, Karola Cürös, Emil Fenyö, László György, Sándor Hindy, János Horkay, József Horváth, Gyula Kamarás, Lajos Cs. Németh und andere.

Sendedaten:

09.07.1963 Erstausstrahlung; WDHL: 27.04.1966, 24.03.1971 I., 12.03.1975 I., 14.06.1978 I., 13.12.1982 I.

Inhalt:

Die Handlung dieses Films ist in einer ungarischen Stadt im Jahre 1894 angesiedelt. Ein Höhepunkt des gesellschaftlichen Lebens steht an, als eine Militärkapelle den Kavalleriemarsch intoniert und die Husaren auf tänzelnden Pferden heran reiten und sich auf den Marktplatz der Ortes begeben. Die roten Uniformen glitzern der Sonne. Und es sind stattliche Männer, die Husaren Seiner Majestät des Kaisers Franz Joseph.
Natürlich überstrahlen die Herren Offiziere an der Spitze der Eskadron dabei alles, sie sind der Stolz des Kaiserreiches, die Welt liegt ihnen zu Füßen, und man blickt von den stolzen Rössern herab auf das gewöhnliche Volk und hält gern Ausschau nach der holden Weiblichkeit - in Hoffnung auf eine prickelnde Affäre, die den öden Alltag aufzuhellen vermag.
So gönnt das Offizierschor seinem Mitglied, dem Oberleutnant Baron Ferdinandy (Ferenc Kállai), die Verbindung mit der Gemahlin des Arztes. Doch das Ganze nimmt alsbald eine Ende, weil Dr. Barlay (Lajos Básti) seiner Frau (Margit Bara) und dem Baron auf die Schliche kommt. Der Arzt fordert Ferdinandy zum Duell auf Pistolen heraus. Aber selbst wenn - ein Duell ist zu diesen Zeiten nichts Unehrenhaftes. Doch zu dieser Auseinandersetzung - Mann gegen Mann - kommt es nicht, weil Dr. Barlay auf dem Wege zum Duell hinterrücks erschossen wird. Er war vielen als exzellenter Schütze bekannt, so dass sein Widersacher Ferdinandy unter Mordverdacht gerät.
Aber es kann nicht sein, was nicht sein darf - die Ehre des Offizierschors darf nicht beschmutzt werden. Und ein Ausweg aus dieser verfahrenen Situation wird schon am nächsten Morgen präsentiert: Samu (Adám Szirtes), der Bursche Ferdinandys, gibt zu Protokoll, dass er für das Attentat auf den Arzt verantwortlich sei. Er vertraut auf die falschen Versprechungen seines Dienstherrn, dass er nach Ende des Prozesses vor einem Militärgericht wieder frei käme. Doch in praxi erwartet ihn der Henker - aber wen schert das Schicksal des armen Teufels? Schließlich galt es, “Höheres” zu verteidigen und die Offiziersehre eines Oberleutnants, ja eines ganzen Regiments zu wahren.

Sonstiges:

Originaltitel: Katonazene

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
September.

  • 19.9. Horst Kube (* 1920)
  • 19.9. Madeleine Lierck (* 1947)
  • 19.9. Yvonne Merin (* 1921)
  • 19.9. Johanna Schall (* 1958)
  • 20.9. Peter Borgelt (* 1927)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
September.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager