Inhalt von fernsehen der ddr

WEISSE DAKOTA, DER (1968)

Fernsehaufführung eines Indianerstücks von Friedrich Schmidt-Behrens und Jürgen Fricke

Autoren: Friedrich Schmidt-Behrens/Jürgen Fricke
Fernsehregie: Hilmar Elze
Inszenierung: Jürge Fricke

Personen und ihre Darsteller:

Harald Schanze, Roland Wächtler, Heinz Kahnemann, Walter Nickel, Karl-Heinz Liefers, Herbert Hoos, Gerhard Paul, Jürgen Rudolph, Manfred Scherzog, Horst Günther, Willy Götze, Martin Angermann, Peter Hölzel und andere.

Sendedaten:

03.11.1968 Erstausstrahlung; 12.03.1972 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Sam Brown ist Händler und Gastwirt; sein Gasthaus liegt direkt neben einem Reservat der Dakota-Indianer. Er beklagt sich bitter, dass die Zeiten schlecht seien und er mit seinem Gewerbe kaum noch etwas verdiene. Doch das entspricht nicht der Wahrheit, denn Brown macht gute Gewinne, weil er die Indianer vorsätzlich betrügt. Er nutzt deren bedrückende Lage aus, denn die Indianer sind um des Überlebens willen gezwungen, ihre letzte Habe und speziell die wertvollen Andenken ihres Stammes diesem Halsabschneider in den Rachen zu werfen.
An einem Tag im Sommer des Jahres 1886 wartet Brown auf den Besuch des Farmers Abraham Firestone, und er ist bester Hoffnung, mit ihm ein vorteilhaftes Geschäft abschließen zu können. Doch als er sich an diesem Tage aus seiner Schenke ins Freie begibt, findet er Firestone schwer verletzt vor, da man ihm offensichtlich ein Messer in den Laib gerammt hatte; die Waffe selbst scheint ein indianische Messer zu sein.
Dieses Verbrechen, das damit offenbar ein Dakota begangen haben muss, spielt Major Mac Laine, dem Kommandant der hiesigen Truppen, die das Reservat zu bewachen haben, in die Karten. Er hatte schon lange auf eine Gelegenheit gewartet, den Stamm der Dakota-Indianer aus ihrem letzten Zufluchtsort zu vertreiben, denn die Regierung hegt die Absicht, durch das Indianergebiet hindurch eine Eisenbahnlinie zu erbauen. Aber es sollte sich zeigen, dass sich Mac Laine zu früh gefreut hatte, sich seiner lästigen Sorgen entledigt zu haben …
Der DFF präsentierte dieses spannende Stück mit der Aufzeichnung einer Freilichtveranstaltung, die mit dem Ensemble des Theaters der Jungen Generation Dresden realisiert wurde.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
März.

  • 1.3. Wolf v. Beneckendorff (* 1891)
  • 1.3. Manfred Karge (* 1938)
  • 2.3. Gert Gütschow (* 1928)
  • 2.3. Maria Malle (* 1947)
  • 2.3. Wera Paintner (* 1933)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
März.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager