Inhalt von fernsehen der ddr

LUSTIGE WITWE, DIE (1. INSZENIERUNG 50ER JAHRE) (1956)

Fernsehaufführung einer Operette von Franz Lehár

Textliche Einrichtung: Egon Maiwald/Alfred Mönch
Bühnenbild: Hermann Kaubisch
Kostüme: Maria Uhlig
Musik: Franz Lehár
Musikalische Leitung: Albert Müller
Choreographie: Nina Feist
Fernsehregie: Wolfgang Nagel
Inszenierung: Egon Maiwald

Personen und ihre Darsteller:

Baron Mirko Zeta, pontevedrinischer Gesandter in Paris (Fred Kronström), Valencienne, seine Frau (Hella Jansen), Graf Danilo Danilowitsch, Gesandtschafts-Sekretär (Leo de Beer), Hanna Glawari (Gisela Schmidting), Camille de Rosillon (Martin Ritzmann), Vicomte Cascada (Waldemar Arnold), Raoul de St. Brioche (Karl-Heinz Koßler), Bogdanowitsch, pontevedrinischer Konsul (Richard Westemeyer), Sylviane, seine Frau (Hannelore Fabry), Kromow, pontevedrinischer Gesandtschaftsrat (Willy Krause), Olga, seine Frau (Beatrix Kujau), Prischitsch, pontevedrinischer Oberst a. D. und Militärattaché (Artur Reppert), Praskowia, seine Frau (Cordy Milowitsch), Njegus, Kanzlist bei der pontevedrinischen Gesandtschaft (Gerhard Frickhöffer).
Tanzsolisten: Helga Wasmer-Witt, Anneliese Schäfer, Kurt Lenz, Dieter Pose.

Sendedaten:

22.04.1956 Erstausstrahlung

Inhalt:

Der DFF realisierte die Fernsehaufführung dieser Operette mit einer Direktübertragung derer aus dem Metropol-Theater, Berlin.
Das Werk mit der Musik von Franz Lehár und dem Libretto von Victor Léon/Leo Stein wurde am 30. Dezember 1905 in Wien uraufgeführt; Ort der Handlung: Paris.
Das Geschehen rankt sich um den Grafen Danilo (Leo de Beer) und Hanna (Gisela Schmidting), ein Mädchen vom Lande. Graf Danilo hat sich in Hanna verliebt, aber aus standesrechtlichen Gründen darf er sie nicht heiraten.
So wendet sich Hanna dem reichen Bankier Glawari zu und geht eine Ehe mit ihm ein. Aber noch in der Hochzeitsnacht verstirbt Glawari, so dass Hanna nun zur reichen Witwe wird. Viele Männer umschwärmen nun Hanna und wollen sie heiraten; allerdings zielen sie dabei weniger auf ihre Schönheit und Intelligenz ab, sondern auf ihr Geld.
Auf einem Botschaftsball in Paris treffen in dieser Situation Danilo und Hanna aufeinander. Danilos Liebe zu ihr entflammt aufs Neue, doch er findet nicht den Mut, es ihr zu gestehen, weil er sich nicht vorwerfen lassen will, auch zu den geldgierigen Bewerbern zu gehören. So greift Hanna zu einer List: sie gibt vor, gar nicht reich zu sein, und ermöglicht es dadurch, dass sie und der von ihr geliebte Danilo nun ein Paar werden.
Interessant und neu war an diesem Werk, dass sich hier eine starke, selbstbewusste Frau in der von Männern dominierten Welt durchsetzt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 6.8. Hermann Kiessner (* 1905)
  • 6.8. Karlheinz Liefers (* 1941)
  • 7.8. Klausjürgen Steinmann (* 1941)
  • 7.8. Jochen Thomas (* 1925)
  • 8.8. Ursula Braun (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager