Inhalt von fernsehen der ddr

ÜBERGANGSLÖSUNGEN (1990)

Eine Folge aus der Reihe “Der Staatsanwalt hat das Wort”

Buch: Michael Sobe
Dramaturgie: Jutta Schütz
Szenenbild: Britta Bastian
Kostüme: Ute Hausfeld
Kamera: Wolf Wulf/Siegfried Rieck/Mathias Schiedel
Musik: Julius Krebs
Kommentare: Dr. Peter Przybylski
Aufnahmeleitung: André Ackermann/Sascha Jahoda
Produktionsleitung: Peter Jährig
Regie-Assistenz: Kerstin Klein/Daniel Hammer
Regie: Peter Kreusel

Personen und ihre Darsteller:

Simone Krajewski, Laborantin (Ragna Hein), Gertrud Lehmann, Kollegin (Christel Peters), Inge Meißner, Leiterin Molkerei (Katrin Martin), Helmut Wehrmann, Produktionsleiter (Manfred Heine), Hinnerk Lehmann (Helmut Müller-Lankow), Gerd Freitag, Mitarbeiter Werkstatt (Justus Carriere), Lothar Müller, Betriebsdirektor (Heinrich Banet), Ludwig Hönig, Käsemeister (Günter Drescher), Harry Schramm, Mitarbeiter Werkstatt (Klaus Bergatt), Willi, Mitarbeiter Werkstatt (Peter Friedrichson), Irene Heinze, Laborantin (Angelika Bennert), Mitarbeiterin Fürsorge (Solveig Müller), geschiedener Ehemann Krajewski (Jürgen Trott), Kind Moritz Krajewski (Norman Jerke).

Sendedaten:

wurde nicht ausgestrahlt

Inhalt:

In einem Käsewerk kommt es zu einem tragischen Ereignis: das Kesselhaus explodiert, zwei Menschen sterben dabei. Betroffen von diesem furchtbaren Unglück ist kleiner Junge, denn eines der Todesopfer war seine Mutter; mit ihr verlieret er auch sein neues Zuhause, von dem er gerade erst Besitz ergriffen hatte.
Das Ganze wird in Anbetracht des Ausmaßes dieses Vorfalls zum Fall für den Staatsanwalt. Dieser stellt bei der Ermittlung der Ursache dessen fest, dass falsch verstandene Plandisziplin dazu führte, dass überwachungspflichtige Betriebsanlagen von Werktätigen bedient wurden, denen aber die Qualifikation für diese Tätigkeit fehlte.
Diese Folge aus der Reihe “Der Staatsanwalt hat das Wort” wurde nicht mehr gesendet - die Zeichen der Zeit mit Blick auf den Wendeherbst 1989 und die grundlegende Ausrichtung der Betriebe auf marktwirtschaftliche Anforderungen ließen Anliegen und Thematik der “Übergangslösungen” als überholt erscheinen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Dezember.

  • 5.12. Norbert Christian (* 1925)
  • 5.12. Regina Jeske (* 1944)
  • 6.12. Rolf Hoppe (* 1930)
  • 6.12. Ruth-Maria Kemper (* 1930)
  • 6.12. Jörg Knochée (* 1944)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Dezember.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager