Inhalt von fernsehen der ddr

SELBSTBETRUG (1983)

Ein Film des Fernsehens der DDR von Hans-Werner Honert aus der Reihe “Polizeiruf 110”

Autor/Szenarium: Hans-Werner Honert
Dramaturgie: Lutz Schön
Szenenbild: Lothar Schneider
Kostüme: Barbara Voigt
Kamera: Wolfgang Voigt
Musik: Hartmut Behrsing
Produktionsleitung: Hans-Hermann Ostermann
Aufnahmeleitung: Gabriele Quast
Regie-Assistenz: Dagmar Stein
Regie: Hans-Werner Honert

Personen und ihre Darsteller:

Oberleutnant Jürgen Hübner (Jürgen Frohriep), Hauptmann Strahl (Wolfgang Dehler), ABV (Werner Godemann), Karl-Heinz Schreiner (Günter Grabbert), Inge Schreiner (Annemone Haase), Bodo Macher (Frank Lienert), Rica Zeisig (Barbara Zinn), Paul Zeisig (Peter Kalisch), Elfriede Maler (Doris Thalmer), Wilhelm Maler (Bruno Carstens), Ilona Bauer (Frauke Poolman), Willi Bauer (Horst Weinheimer), Olaf Hölzel (Herbert Olschok), Frau Artloff (Renate Reinecke), Herr Artloff (Wolf-Dieter Lingk), Klaus Munk (Carl-Hermann Risse), Wissenschaftler (Horst Kotterba), Schaffnerin (Doris Otto), Kriminaltechniker (Hans-Joachim Leschnitz), Pförtner (Wolf Goette).

Sendedaten:

04.09.1983 I. PR. Erstausstrahlung; 05.09.1983 I. PR. Wiederholung

Inhalt:

Durch eine Brandstiftung brennt in einem Dorf eine Lagerhalle bis auf die Grundmauern nieder. Die ersten Untersuchungen der Kriminaltechnik erbringen einen grausigen Fund: eine stark verkohlte Leiche wird gefunden. Im Zuge der Ermittlungen stellt sich heraus, dass es sich dabei um den jungen Heinz Schreiner handelt, den Sohn von Karl-Heinz und Inge Schreiner (Günter Grabbert/Annemone Haase). Karl-Heinz Schreiner ist ein sehr eigenwilliger Mensch, und so hat er auch seine Meinung zu diesem schlimmen Geschehen, die er für die absolute Wahrheit hält. Davon ausgehend versucht er immer wieder, sich in die Ermittlungstätigkeit der Kripo einzuschalten, doch das erschwert nur deren Arbeit.
Der Brandstifter kann alsbald von den Kriminalisten ausfindig gemacht werden. Die Leiche von Jürgen Schreiner lag aber - in Bezug auf den Schwerpunkt des Feuers - am anderen Ende der Halle. Und die Ermittler müssen aus diesem und anderen Gründen annehmen, dass der Tod des jungen Mannes nichts mit dem Brand zu tun hat.
Karl-Heinz Schreiner ist trotz dieser Feststellung der Ansicht, dass sein Sohn ermordet worden ist, und er bedroht den aus seiner Sicht Tatverdächtigen mit einem Gewehr, fordert ihn auf, ein Geständnis abzulegen. Doch letztlich zeigt sich, dass der Tod seines Sohnes eine ganz andere Ursache hatte.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
März.

  • 7.3. Sonja Hörbing (* 1934)
  • 7.3. Bert Franzke (* 1946)
  • 8.3. Wolfgang Greese (* 1926)
  • 8.3. Karl Weber (* 1898)
  • 8.3. Georg-Michael Wagner (* 1924)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
März.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager