Inhalt von fernsehen der ddr

SCHAUSPIELERMOSAIK (1966)

Zwei szenische Monologe und ein Film über das Berliner Ensemble

1. “Vom Schaden des Tabaks”
Inszenierung: Wolfram Krempel
Fernsehregie: Rainer Pavel

2. “Salz und Tabak”
Kamera: Adam Pöpperl
Regie: Lothar Bellag

3. Ekkehard Schall - eine Studie seiner Arbeit
Regie: Ahmed Romhi

Personen und ihre Darsteller:

1. “Vom Schaden des Tabaks” : Iwan Iwanowitsch Njuchin: Alfred Müller;
2. “Salz und Tabak”: Olympia: Erika Pelikowsky
3. Ekkehard Schall

Sendedaten:

10.02.1966 Erstausstrahlung

Inhalt:

1. “Vom Schaden des Tabaks” (Heiterer Einakter von A. P. Tschechow):
Anton Tschechow hatte diesen Monolog ursprünglich als Vortragsnummer für einen großen russischen Schauspieler seiner Zeit verfasst - im Auftrag des Letzteren.
Später überarbeitet Tschechow seine eigene literarische Vorlage, um deren Aussagekraft zu erhöhen, und so entstand ein überarbeiteter Monolog, der in dieser Form die tragikomische Studie eines Kleinbürgers bietet.
Alfred Müller (1926-2010) arbeitete zur Zeit der Entstehung dieser TV-Produktion am Maxim-Gorki-Theater in Berlin.

2. “Salz und Tabak” (Monolog von Aldo Nicolaj)
Im zweiten Beitrag dieses Schauspielermosaiks war die Wiener Schauspielerin Erika Pelikowsky (1916-1990) zu sehen, die zu dieser Zeit schon einige Jahre am Deutschen Theater in Berlin gearbeitet hatte. Die exzellente Darstellerin agierte im Monolog “Salz und Tabak”, den der italienische Autor Aldo Nikolaj (1920-2004) geschrieben hatte, als Besitzerin eines kleinen Tabakladens, die gerade ihren Mann zu Grabe getragen hatte.

3. Ekkehard Schall - eine Studie seiner Arbeit
Im dritten Beitrag dieser Sendung des DFF wurde die Arbeit des berühmten Schauspielers Ekkehard Schall (1930-2005) am Berliner Ensemble beobachtet und vorgestellt, verbunden mit einem Einblick in die Arbeitsweise bei der Erarbeitung von Inszenierungen verschiedener Stücke. Dabei wurden auch Ausschnitte aus den Aufführungen solcher Werke wie “Coriolan” und “Vom aufhaltsamen Aufstieg des Arturo Ui” dargeboten.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
April.

  • 19.4. Susanne Lüning (* 1966)
  • 19.4. Helmut Müller-Lankow (* 1928)
  • 19.4. Kurt Schmidtchen (* 1930)
  • 20.4. Margret Allner (* 1942)
  • 20.4. Hans Wehrl (* 1905)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
April.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager