Inhalt von fernsehen der ddr

KNUT SPELEMAN (1971)

Ein Märchenspiel von Hans Joachim Frühauf

Foto: Bernd Nickel; “FF dabei”, Nr. 11/1971, Seite 31; im Bild: Solveig Müller als Hilda und Manfred Müller als Lars.

Foto: Bernd Nickel; “FF dabei”, Nr. 11/1971, Seite 31; im Bild: Solveig Müller als Hilda und Manfred Müller als Lars.

Autor: Hans-Joachim Frühauf
Dramaturgie: Beate Hanspach
Szenenbild: Jutta Betzien
Kostüme: Angelika Butter
Musik: Bernd Wefelmeyer
Regie: Heinz Kögel

Personen und ihre Darsteller:

Knut Speleman (Kaspar Eichel), Lars (Manfred Müller), Hilda (Solveig Müller), Graf von Protzburg (Berthold Schulze), Komtess Tusnelda (Ursula Genhorn), sowie Walter Lendrich, Fred Mahr, Manfred Struck, Klaus Bergatt, Klaus Tilsner, Siegfried Seibt, Werner Senftleben, Ekkehard Lubahn, Gerhard Lau, Lothar Förster, Harry Merkel, Joachim Hoyer, Fred Ludwig, Ernst Steiner, Rosemarie Herzog und Horst Gill.

Sendedaten:

14.03.1971 I. PR. Erstausstrahlung; 17.06.1973 I. PR. WDHL; 16.08.1977 I. PR. WDHL; 02.08.1982 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Der Autor Hans J. Frühauf gab mit diesem Märchenspiel, in dem er auf das alte Motiv der Zaubergeige zurückgriff, sein Fernsehdebüt. Dieser Geige wurde in der Hinsicht eine wundersame Wirkung zugeschrieben, als dass der, der ihr Spiel hört, einfach tanzen muss.
Knut Speleman (Kaspar Eichel) ist so ein Spielmann, der mit seiner Wundergeige durch die Lande zieht, und nun hat er im Schloss des Grafen von Protzburg (Berthold Schulze) ein riskantes Abenteuer zu bestehen. Er will seinen Freunden, den armen Einwohnern eines nahe gelegenen Dorfes, einen Dienst erweisen, um ihre Lage zu verbessern, weil sie unter den Launen der Grafentochter zu leiden haben.
Der Schäfer Lars (Manfred Müller) wurde aufs Schloss beordert, um die immer nur jammernde und heulende Komtess Tusnelda (Ursula Genhorn) von ihrer “Krankheit” zu heilen. Doch wie soll er das anstellen? In seiner Not verweist er auf einen Wunder vollbringenden Fremden, der aufs Schloss kommen und sich der Sache annehmen würde. Knut Speleman übernimmt diesen Part und beginnt mit dem Geigenspiel, und tatsächlich - so sehr sich der Graf und seine Hofgesellschaft auch dagegen sträuben, alle müssen nach den Klängen der Geige einfach tanzen, was die Komtess überaus erheitert und zum Lachen bringt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 3.8. Regine Albrecht (* 1948)
  • 4.8. Wolfgang Ostberg (* 1939)
  • 4.8. Sabine Thalbach (* 1932)
  • 4.8. Willy Krause (* 1901)
  • 5.8. Hermann Dieckhoff (* 1896)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager