Inhalt von fernsehen der ddr

HOFFNUNGSLOSE FÄLLE (1982)

Ein TV-Episodenfilm von Angela Gentzmer

Foto: Christine Nerlich; “FF dabei”, Nr. 25/1982, Seite 44; im Bild: Helga Hahnemann in der Episode “Telefonitis”

Foto: Christine Nerlich; “FF dabei”, Nr. 25/1982, Seite 44; im Bild: Helga Hahnemann in der Episode “Telefonitis”

Autorin: Angela Gentzmer
Dramaturgie: Goetz Jaeger
Szenenbild: Jörg Scheffel
Kostüme: Jutta Zschirp
Kamera: Günther Trept / Ulrich Lewald / Manfred Görig / Klemens Peisker
Cutterin: Ilona Boese
Aufnahmeleitung: Angelika-Marion Neumann
Produktionsleitung: Roland Ender
Regie: Peter Hill

Personen und ihre Darsteller:

Emma Wunnicke/eine kesse Quasselstrippe/Wally Saegebrecht/eine besorgte Oma (Helga Hahnemann), Junggeselle Beinlich (Stefan Lieswski), Sachbearbeiter (Paul Arenkens), Enkel Kai Bergedorf (Peter Zintner), Fahrlehrer Kaiser (Michael Narloch) sowie Harry Küster.

Sendedaten:

19.06.1982 I. PR. Erstausstrahlung; 22.06.1982 II. PR. WDHL; 12.01.1983 II. PR. WDHL; 30.09.1985 II. PR. WDHL; 22.05.1990 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Das schon vor dieser Sendung, die im Stile der Reihe “Schauspielereien” gestaltet wurde, bewährte Duo Hahnemann/Gentzmer war die tragende Säule dieses komisch-humorvollen Abendprogramms an einem Sonnabend des Jahre 1982. Die von Angela Gentzmer aufgeschriebenen vier “Hoffnungslosen Fälle” boten der Erzkomödiantin Helga Hahnemann (1937-1991) Gelegenheiten, alle Register ihres begeisternden Könnens zu ziehen.
Mit ihrem losen Mundwerk und ihrem komödiantischen Temperament brilliert die Hahnemann in diesen Fällen alltäglicher Begebenheiten. So gibt sie in der Episode “Ach Oma!” die besorgte Übermutter für ihren Enkel Kai (Peter Zintner) und glaubt, mit Kakao und bestem Zureden die Probleme des “Kleinen” lösen zu können. In “Eine Briese Salz” agiert die Hahnmann als deprimierte Mittdreißigerin Emma Wunnicke, die ausgerechnet an ihrem Geburtstag von ihrem Freund versetzt wurde; zum Glück kommt da wegen einer Briese Salz der Nachbar Beinlich (Stefan Lisewski) des Wegs, und der entpuppt sich als Mann, der Emmas Leben rettet, weil er, zunächst ungewollt, aber dann stürmisch, ihr Herz erobert; so bringt er wieder Licht in das Leben der aufgedrehten und dann auch noch völlig hemmungslosen Frau.
Die Episode “Telefonitis” zeigt Helga Hahnemann an der Seite von Paul Arenkens als eine Sekretärin, die ohne Unterbrechung mit ihrer Freundin schwatzt und dabei nicht einmal bemerkt, dass es im Büro nebenan brennt.
Letztlich ist es dann Fahrlehrer Kaiser (Michael Narloch), der von seiner Fahrschülerin (Helga Hahnemann) mit ihrem ungebremsten Aktionismus nahezu in den Wahnsinn getrieben wird.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
September.

  • 20.9. Peter Borgelt (* 1927)
  • 20.9. Volkmar Kleinert (* 1938)
  • 20.9. Rolf Römer (* 1935)
  • 20.9. Benno Bentzien (* 1929)
  • 20.9. Hans Schoelermann (* 1890)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
September.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager