Inhalt von fernsehen der ddr

GÜNSTLING, DER ODER DIE LETZTEN TAGE DES GROSSEN HERRN FABIANO (1967)

Fernsehinszenierung der Oper von Rudolf Wagner-Règeny

Dramaturgie: Johannes Reuther
Libretto/Bühnenbild: Caspar Neher
Musik: Rudolf Wagner-Regeny
Musikalische Leitung: GMD Kurt Masur
Kostüme: Gundolf Foitzik
Fernsehregie: Jürgen Brill
Inszenierung: Wolfgang Kersten

Personen und ihre Darsteller:

Königin Maria Tudor von England (Ruth Schob-Lipka) Fabiano Fabiani, ein Abenteurer (Jaroslav Kachel), Jane, eine Waise (Sylvia Geszty - Roxandra Horodny), Gil, ein Mann aus dem Volk (Uwe Kreyssig), Simon Renard, Minister (Herbert Rössler), Erasmus, ein alter Mann aus Neapel (Adolf-Peter Hoffmann).

Weitere Darsteller:

Hertha Thiele, Helmut Fink, Georg Helge, Walter Naveau, Franz Olschowsky und Walter Staps sowie die Solistenvereinigung und der Große Chor des berliner Rundfunks (Gesang) und das Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin.

Sendedaten:

01.01.1968 Erstausstrahlung; 21.02.1969 WDHL; 10.08.1975 II. PR. WDHL.

Inhalt:

Diese Oper von Rudolf Wagner-Régeny (1903-1969) wurde an der Semperoper in Dresden im Jahre 1935, also während der Nazizeit, uraufgeführt, damals unter der Leitung von Karl Böhm.
Trotz dieser Tatsache wurden dieses Werk und auch andere aus der Feder dieses Komponisten in der DDR aufgeführt; das Libretto hatte mit Caspar Neher ein Mitstreiter Brechts, seines Zeichens Bühnenbildner, verfasst, und man sollte wohl nun davon ausgehen, dass Wagner-Régeny mit diesem Werk an die linke Kultur, so wie sie aus der Weimarer Republik bekannt war, anschließen wollte.
In dieser Richtung argumentierte man in der Zeitschrift “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 1/1968, Seite 15, auch wie folgt:
“Die in Zusammenarbeit mit dem Librettisten und Bühnenbildner Caspar Neher entstandene Oper Wagner-Régenys wurde ein Werk von großer parteilicher Aggressivität. Der Komponist schuf sie in der Erkenntnis, dass ‘alles daranzusetzen sei, um das Recht des Volkes wie des einzelnen auf Freiheit, Gesinnung und Eigenständigkeit zu gewähren gegen die unbelehrbare Herrschsucht und den Machtwillen hoher Stände um ihrer selbst willen.
Der im In- und Ausland gefeierte Komponist Rudolf Wagner-Régeny repräsentiert das Musikleben der Deutschen Demokratischen Republik als eine der hervorragenden Persönlichkeiten. Dank der Kraft und Schönheit seiner Musik wurde ‘Der Günstling’ eine der populärsten Opern unseres Jahrhunderts…”

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 6.8. Hermann Kiessner (* 1905)
  • 6.8. Karlheinz Liefers (* 1941)
  • 7.8. Klausjürgen Steinmann (* 1941)
  • 7.8. Jochen Thomas (* 1925)
  • 8.8. Ursula Braun (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager