Inhalt von fernsehen der ddr

GESCHÄFT MIT DER ORGEL (1965)

Ein Fernsehspiel von Gerhard Jäckel

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 52/1965, Seite 15; im Bild: Kurt Müller-Reitzner

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 52/1965, Seite 15; im Bild: Kurt Müller-Reitzner

Autor: Gerhard Jäckel
Dramaturgie: Ottomar Lang
Szenenbild: Heinz Zeise
Musik: Hans-Joachim Geisthardt
Regie: Peter Hagen

Personen und ihre Darsteller:

Lona Stegemann (Lisa Macheiner), Arno Wedekind (Kurt Müller-Reitzner), Christel (Ingrid Berger-Föhr), Hanna (Katja Paryla), Wirt (Werner Senftleben), Mann mit dem Pelzmantel (Helmut Müller-Lankow), Helga Wedekind (Eva Günther), Bahnbeamter (Frank Michelis), Brave Familie (Berthold Schulze/Carola Braunbock), junge Männer (Heinz Lyschik/Rüdiger Götze), Oma (Anni von Orelli), Enkel (Erich Thiede).

Sendedaten:

23.12.1965 Erstausstrahlung (geplant); lt. einer Mitteilung des DRA vom 07.02.2011 wurde diese Produktion abgesetzt und kam nie zur Ausstrahlung.

Inhalt:

Was waren das alle für Gefühle, die Lona Stegemann (Lisa Macheiner) in dem Moment ereilten, als sie den Telefonhörer auf die Gabel zurücklegte und das Gespräch mit Arno Wedekind (Kurt Müller-Reitzner) beendete. Ihre Hände zitterten, sie war erfüllt vom Schreck, Erinnerungen, Schmerz, Hoffnungen zugleich, und doch war es die beste Nachricht seit langem, dass Arno lebte. Er war nicht tot, wie sie mutmaßte, er, der Mann den sie liebte. Arno war ihre erste große und vielleicht einzige Liebe.
Damals war er Soldat und hatte seinen letzten Fronturlaub angetreten. Lona und Arno begegneten sich, er spielte Klavier. Lona verweilte die ganze Nacht bei ihm - die erste und einzige Nacht für die Verliebten. Am nächsten Morgen packte er seine Sachen, dann musste er zurück an die Front. Lona begleitete Arno noch bis zum Bahnhof und blieb schließlich allein in einem kalten Wartesaal zurück. All das geschah im Jahre 1944, und nun das Wiederhören im Jahre 1965 - 21 lange Jahre danach. Warum hatte sich Arno nie bemüht, mit Lona Kontakt aufzunehmen? Doch nun hatte er sein Kommen angekündigt und als Treffpunkt den Wartesaal des Bahnhofs vorgeschlagen, eine ausgefallene Idee, aber Arno hatte auch nur eine Stunde Aufenthalt.
Es war überdies ein Zufall gewesen, dass Arno auf Lona aufmerksam wurde: Lonas Foto wurde in der Tageszeitung abgedruckt, Anlass war die festliche Einweihung eines Kinderheimes.
Lona grübelt vor dem Wiedersehen mit Arno darüber, was aus ihm geworden sein könnte, war er verheiratet, welche Tätigkeit führte er aus? Dann aber gehen ihre Gedanken in eine ganz andere Richtung, denn schließlich sind es nur noch drei Tage Zeit bis Weihnachten, und sie müsste endlich alle Geschenke besorgen. Statt dessen wollte sie sich nun mit ihrer Jugendliebe treffen!
Als sich die beiden dann wieder sehen, bespricht man die eigenen Hoffnungen und Enttäuschungen, tauscht die Meinungen aus über die Suche nach dem Glück und worin der Sinn des Lebens bestehen sollte …

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juni.

  • 14.6. Annemarie Hase (* 1900)
  • 14.6. Edwin Marian (* 1928)
  • 14.6. Hans W. Hamacher (* 1920)
  • 15.6. Rudolf Frickau (* 1903)
  • 16.6. Fred Alexander (* 1927)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juni.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager