Inhalt von fernsehen der ddr

EXPLOSION (1987)

Ein Film des Fernsehens der DDR aus der Reihe “Polizeiruf 110”

Szenarium: Percy Dreger
Dramaturgie: Lutz Schön
Szenenbild: Christoph Lindemann
Kostüme: Ruth Völker
Kamera: Horst Klewe
Musik: Arnold Fritzsch
Produktionsleitung: Hans-Jörg Gläser
Aufnahmeleitung: Wolfram Klieme/Dagmar Heerwagen/Peggy Oelsner
Regie-Assistenz: Kerstin Frankenstein
Drehbuch und Regie: Thomas Jacob

Personen und ihre Darsteller:

Hauptmann Peter Fuchs (Peter Borgelt), Oberleutnant Jürgen Hübner (Jürgen Frohriep), Leutnant Thomas Grawe (Andreas Schmidt-Schaller), Meister Mattusch (Werner Godemann), Heiner Kiewitz (Michael Kind), Hannes Kerner (Axel Werner), Frau Mattusch (Ingrid Rentsch), Ruth Mattusch (Claudia-Heike Meyer), Frau Kerner (Ulrike Krumbiegel);
die Brigade: Becker (Hans-Peter Reinecke), Poller (Fred Delmare), Hinrichs (Willi Schrade), Taurig (Thomas Just);
Putz (Hans Klima), K-Techniker (Tom Pauls), Brandursachenermittler (Wolfgang Sörgel), Bastian Kerner (Danny Awege), ABV (Herbert Graedtke), Wachtmeister (Frank Apitz), Hauptwachtmeister )Wolfgang Gorks), Wirt (Horst Krause), Krankenpfleger (Thomas Jacob).

Sendedaten:

28.06.1987 I. PR. Erstausstrahlung; 29.06.1987 I. PR. WDHL; 28.03.1989 HR3 WDHL; 19.05.1989 W3 WDHL; 04.07.1989 N3 WDHL.

Inhalt:

Die Brigade von Heiner Kiewitz (Michael Kind) erhält von Meister Mattusch (Werner Godemann) den Auftrag, im Plattenwerk eine dringende Reparatur auszuführen, und dies in kürzester Zeit, auch wenn für die Kollegen damit eine Doppelschicht verbunden ist. Mattusch vertraut auf Kiewitz; er hatte sich von Anfang an für ihn eingesetzt, denn Heiner hatte gerade eine Haftstrafe verbüßt, bevor er im Betrieb seine Arbeit aufnahm. Mattusch schritt in dieser Situation gegen die Zweifler ein.
Kiewitz hatte an diesem Tag vergeblich versucht, mit Mattusch ein privates Wort zu wechseln. So erfährt letzterer dann zu Hause davon, dass Heiner mit seiner Tochter Ruth (Claudia-Heike Meyer) zusammen ist. In Anbetracht dessen werden aus Freunden Feinde, denn dass ein Vorbestrafter möglicherweise seine Tochter heiratet, ist für Mattusch inakzeptabel. Die jungen Leute verlassen darauf hin Mattuschs Haus.
Am nächsten Tag erscheint Heiner auch noch zu spät zur Arbeit, und kurze Zeit danach brennt im Plattenwerk eine Halle, in der Heiners Brigade mit den Reko-Arbeiten befasst war. Wohl in Folge des Brandes kommt es in der Halle sogar zu einer Explosion, und Mattusch eilt dorthin, weil er die Brigademitglieder noch dort vermutet; aber diese waren alle vorzeitig in die Mittagspause gegangen. Trotzdem gibt es nach der Explosion Tote und Verletzte, darunter Angehörige der Feuerwehr, die den Brand zu löschen versuchten.
Die Kriminalpolizei trifft wenig später vor Ort ein, und die ersten Ermittlungen ergeben, dass ein nicht ausgeschalteter Schweißtrafo die Ursache für den Ausbruch des Brandes war. Das Problem der weiteren Aufklärung des Falls besteht jetzt darin, dass keiner aus Heiners Brigade eine Schweißerlaubnis hat und zudem keiner von ihnen bei Ausbruch des Brandes in der Halle war. Allerdings sieht es so aus, als wollten die Männer ihren Kollegen Hannes Kerner (Axel Werner ) aus der Schusslinie nehmen; der ist Schweißer, hat aber offiziell Urlaub; doch in besagter Zeit war er doch in der Halle, um für einen anderen einen PKW-Auspuff zu schweißen.
Kerner fühlt sich schuldig, als er von den Ereignissen im Werk erfährt, obwohl er sich sicher ist, den Trafo vom Netz getrennt zu haben. Aber Zweifel belasten ihn doch, so sehr, dass er sich fast selbst getötet hätte, wenn nicht seine Frau (Ulrike Krumbiegel) dazwischen gegangen wäre. Zumindest stellt sich Kerner der Polizei und informiert sie über sein Wissen.
Doch die Kripo um Hauptmann Fuchs (Peter Borgelt) ermittelt entsprechend der aufgefundenen neuen Spuren noch in eine ganz andere Richtung, anknüpfend an das vergiftete Verhältnis von Mattusch und Kiewitz …

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 24.7. Dieter Bellmann (* 1940)
  • 24.7. Günter Rüger (* 1926)
  • 24.7. Friedo Solter (* 1932)
  • 24.7. Alexander Hetterle (* 1969)
  • 25.7. Fritz-Ernst Fechner (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager