Inhalt von fernsehen der ddr

BLAUE TAUBE SOLL FLIEGEN (1989)

Ein Film des Fernsehens der DDR von Gerhard Stübe aus der Reihe “Der Staatsanwalt hat das Wort”

Autor/Szenarium: Gerhard Stübe
Dramaturgie: Jutta Schütz
Szenenbild: Klaus Poppitz
Kostüme: Steffen Förster
Wissenschaftliche Beratung: Dr. Peter Przybylski/Karin Leipold/Dr. Klaus Mayer
Kamera: Uwe Reuter
Musik: Peter Gotthardt
Aufnahmeleitung: Michael Heinicke
Regie: Gunter Friedrich

Personen und ihre Darsteller:

Michael Schroth (Christian Kuchenbuch), Petra Dienstedt (Heide Kipp), Walter Dienstedt (Horst Weinheimer), Rosi Schroth (Renate Heymer), Helmuth Ebert (Helmut Schellhardt), Meta Schaube (Marga Legal), Otto Schaube (Bruno Carstens), Karl Schilsky (Roland Hemmo), Jürgen Kisch (Gert-Hartmut Schreier), Dietrich Zöllner (Hartmut Beer), Vera Wichmann (Cornelia Lippert), Britta (Andrea Lüdke), Andy (Stefan Martin Müller), Melitta (Gabriele Reinecker), Henry (Jörg Schmidt), Christa (Antje Böttger), Alter in der Kneipe (Rudolf Frickau), junger Mann (Joachim Schönfeld), junges Mädchen (Judith Schulz), alte Frau (Christa Wagner), Zapfer (Heini Müller), Verkäuferin (Isa Sander-Wolter), Busfahrer (Peter Pauli).

Sendedaten:

17.09.1989 I. PR. Erstausstrahlung; 18.09.1989 I. PR. WDHL; 22.05.1991 LK DFF WDHL.

Inhalt:

Im Mittelpunkt der Handlung dieser Folge aus der Reihe “Der Staatsanwalt hat das Wort” steht Mischa Schroth (Christian Kuchenbuch), ein geistig behinderter junger Mann. Für ihn gilt das Prädikat: schulbildungsunfähig, aber förderungsfähig. Michael befindet sich weder in der Obhut eines Vormunds noch einer Pflegschaft. Er wohnt noch bei seiner Mutter und arbeitet in einer Brigade der Stadtwirtschaft bei der Müllabfuhr. Mischa fühlt sich wohl im Kreise seiner Kollegen, er spürt ihre Anerkennung, weil er fleißig, freundlich und hilfsbereit ist. Also führt der junge Mann unter den gegebenen Umständen ein geordnetes, Sinn erfülltes Leben.
Als Mischas Mutter (Renate Heymer) aber die Absicht hat, wieder zu heiraten und in eine andere Gegend zu ziehen, muss entschieden werden, wie dessen Leben weitergehen soll, denn allein auf sich gestellt, kann der Junge das Leben nicht meistern. Mischa selbst sieht darin kein Problem: er möchte in seinem Umfeld bleiben und das bei Tante Petra (Heide Kipp). Sie ist eine gute, langjährige Bekannte der Familie Schroth, und sie ist gern bereit, Mischa ab jetzt Kost und Logis zu bieten. Allerdings ist die Zusage dann doch nicht ganz uneigennützig: das Angebot steht nur bei einer guten monatlichen Bezahlung, was aber bei Michaels guten Verdienst möglich scheint. Doch die ganze Angelegenheit läuft dann aus dem Ruder, denn Petra nutzt die Lage des Jungen aus, denn Geldscheine sind für ihn nur blaue, grüne oder rote Bilder, haben für ihn sonst keine Bedeutung. Sie vergreift sich an Mischas Geld in übler Weise, reißt sich auch skrupellos Mischas Sparbuch unter den Nagel, das ihr dessen Mutter im Vertrauen übergeben hatte. Damit erfüllt Petra den Straftatbestand des Betrugs und der unrechtmäßigen Bereicherung und wird zum Fall für den Staatsanwalt; aber was viel schlimmer ist: sie stürzt Mischa mit ihrem unrechtmäßigen Verhalten in eine tiefe psychische Krise.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juni.

  • 22.6. Klaus Gendries (* 1930)
  • 22.6. Walter Kröter (* 1917)
  • 22.6. Wolfram Schaerf (* 1922)
  • 22.6. Heinz Gies (* 1912)
  • 22.6. Siegfried Fomm (* 1915)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juni.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager