Inhalt von fernsehen der ddr

BILLIG ZU VERKAUFEN (1988)

Ein Film des Fernsehens der DDR von Ulrich Waldner aus der Reihe “Der Staatsanwalt hat das Wort”

Autor/Szenarium: Ulrich Waldner
Dramaturgie: Käthe Riemann
Szenenbild: Rose-Marie Halfpap
Kostüme: Karin Pas
Wissenschaftliche Beratung: Dr. Peter Przybylski
Kamera: Wolf Wulf
Musik: Matthias Suschke/Peter Gotthardt
Produktionsleitung: Lutz Clasen
Aufnahmeleitung: Thomas Hund
Regie: Gabriele Denecke

Personen und ihre Darsteller:

Holger Wiese (Asad Schwarz), Opa Wiese (Christoph Engel), Barbara Eitel (Swetlana Schönfeld), Nikki Graf (Florian Martens), Ruth Eitel (Katharina Thieme), Jana Seemann (Sylvia Wolff), Wirt (Wolfgang Hosfeld), Wirtin (Renate Reinecke), Herr Schröder (Achim Wolff), Frau Schröder (Angela Brunner), Dr. Purschke (Gerd Grasse), Kind Silke (Juliane Wenzlaff), Frau Müller (Gertraut Last), Duo (Evelyn Fuchs/Andreas Ilgenstein), Max (Hartmut Tietz), Moritz (Rainer Gohde), Käuferin (Anne Lässig), zwei Mädchen (Kerstin Obuch/Bettina Berger), junger Mann (Ingo Albrecht), Kundin (Eva Laible), zwei Lieferanten (Manfred Schulz/Bernhard Petrak), zwei Kindergärtnerinnen (Angelika Nehring/Angelika Graubaum).

Sendedaten:

24.04.1988 I. PR. Erstausstrahlung; 25.04.1988 I. PR. Wiederholung

Inhalt:

Holger Wiese (Asad Schwarz) hat ein Lebensmotto, das lautet: “Ein Mann muss lernen, seinen Weg zu gehen”. Und dieser scheint für ihn zunächst darin zu bestehen, seine Arbeit als Möbeltischler aufzugeben. Da er aber auf diese Weise keinen Unterhalt für sein Kind bezahlen kann, schickt ihn seine Lebensgefährtin Jana (Sylvia Wolff) in die Wüste. So ersucht er seinen Großvater (Christoph Engel) um Asyl, und seinen Lebensunterhalt gedenkt er, als “freischaffender Haushaltauflöser” zu verdienen. Vorab scheint es, dass er mit seinem speziellen Warenangebot an heißen Höschen und flotten Hemdchen aus Omas Zeiten ein Geschäft machen kann, zumindest wenn man es versteht, billig einzukaufen und teuer weiter zu verkaufen. Doch dies ist nur von kurzer Dauer, und auch mit sonstigen Antiquitäten wie Opas alten Möbeln und anderem läuft das Geschäft doch nicht wie erhofft. Als er auch noch Opas antike Nähmaschine veräußert, reißt diesem der Geduldsfaden, und er verweist den Enkel aus seiner Wohnung.
Doch Holger scheint sich berufen, irgend wann den ganz großen Coup zu landen. Und dann scheint sich wirklich ein Weg dazu zu ebnen, als er die Bekanntschaft von Nikki Graf (Florian Martens) und Ruth Eitel (Katharina Thieme) macht, denn beide betreiben eine Boutique für Antiquitäten. Doch die beiden scheinen nicht geneigt zu sein, Holgers Eigenmächtigkeiten zu dulden und ihn die Kasse machen zu lassen. So kommt es zu einer harten Auseinandersetzung, bei der Holger von Nikki, dem “Chef”, brutal zusammengeschlagen wird. Die “Sache” landet letztlich vor dem Staatsanwalt - und das nicht nur wegen Körperverletzung.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 27.2. Fritz Diez (* 1901)
  • 28.2. Rita Feldmeier (* 1954)
  • 28.2. Hans-Joachim Martens (* 1925)
  • 28.2. Klaus Piontek (* 1935)
  • 28.2. Siegfried-Michael Ressel (* 1916)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager