Inhalt von fernsehen der ddr

WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF? (1977)

Fernsehaufführung eines Stücks von Edward Albee

Deutsch von Pinkas Braun
Ausstattung: Falk von Wangelin
Kamera: Hans-Helmut Pentzien
Fernsehregie: Henry Riedel
Inszenierung: Hanns Anselm Perten

Personen und ihre Darsteller:

Martha (Christine van Santen), George (Thomas Weisgerber), Putzi (Christine Reinhardt), Nick (Klaus Pönitz).

Sendedaten:

05.07.1977 I. PR. Erstausstrahlung

Inhalt:

Das DDR-Fernsehen präsentierte die Aufführung des bedeutendsten Stücks des US-amerikanischen Autors Edward Albee mit einem Studiogastspiel des Ostseestudios Rostock.
Im Mittelpunkt des Stücks stehen der Geschichtsprofessor George (Thomas Weisgerber) und dessen Frau Martha (Christine van Santen). Ihre Ehe währt nun schon zwanzig Jahre; doch die Beziehung ist inzwischen von hemmungslosem Hass und grenzenloser Verbitterung geprägt.
In einer Nacht kehren die beiden von einer Feier in ihr Domizil zurück, und Martha informiert ihren Mann beiläufig davon, dass sie noch Gäste erwarten würden: Nick (Klaus Pönitz), den neuen Professor für Biologie, und dessen Angetraute Putzi (Christine Reinhardt). Das Treffen sei auch in ihrem Interesse und unumgänglich; angeregt hatte es der Dekan der Universität, Marthas Vater, weil es wichtig wäre, dass man sich gut verstehe. George ist regelrecht empört, nicht eher von dem Besuch dieser Leute erfahren zu haben, und da beide mehr als angetrunken sind, heizt sich die Stimmung immer weiter auf.
George und Martha streiten sich auch in Anwesenheit ihres Besuchs heftig weiter. Putzi und Nick werden sogar Zeugen, als George in seinem Zorn seine Frau fast erwürgt. Diese reagiert darauf in der Weise, dass sie versucht, ihren Mann lächerlich zu machen und auf üble Weise vorzuführen. Die weiteren Auseinandersetzungen, in die Nick mit hineingezogen wird, enden erst am Morgen. Im Finale kommen dann noch die letzten missliebigen Details aus der Vergangenheit von Martha und George ans Licht des neuen Tages: die Lüge vom gemeinsamen Sohn, den es nie gab, und der, wenn es ihn nach den ausufernden Worten des Paars gegeben hätte, nun schon 21 Jahre alt und damit volljährig geworden wäre.
Der Titel des Stücks, in dem der Name der Schriftstellerin Virginia Woolf eingebunden ist, spielt auf das Kinderlied “Wer hat Angst vorm bösen Wolf?” an.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 27.2. Fritz Diez (* 1901)
  • 28.2. Rita Feldmeier (* 1954)
  • 28.2. Hans-Joachim Martens (* 1925)
  • 28.2. Klaus Piontek (* 1935)
  • 28.2. Siegfried-Michael Ressel (* 1916)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager