Inhalt von fernsehen der ddr

SCHÖNE KURTISANE, DIE (DDR-TV) (1984)

Ein Fernsehspiel von Klaus Eidam nach einer “Tolldreisten Geschichte” von Honoré de Balzac

Foto: Bernd Nickel; “FF dabei”, Nr. 33/1984, Titelfoto; im Bild: Hildegard Alex und Udo Schenk.

Foto: Bernd Nickel; “FF dabei”, Nr. 33/1984, Titelfoto; im Bild: Hildegard Alex und Udo Schenk.

Autor: Klaus Eidam nach der Vorlage von Balzac
Dramaturgie: Hildegrad Tetzlaff-Urban
Szenenbild: Lothar Schneider
Kostüme: Ingeborg Hanke
Kamera: Harri Münzhardt
Regie: Hans Knötzsch

Personen und ihre Darsteller:

Kurtisane Imperia (Hildegard Alex), Philipp de Troisvilles (Udo Schenk), Domherr von Domremy (Hans-Joachim Hanisch), Kurfürst von Bayern (Erik S. Klein), Erzbischof von Bordeaux (Wolfgang Brunecker), Kardinal von Ragusa (Hans Teuscher), Bertrand de Perigord (Wolfgang Hosfeld), Crescentia (Karin Kellermann-Bräuning) und Gabriele Schäfer.

Sendedaten:

12.08.1984 I. PR. Erstausstrahlung; 13.08.1984 I. PR. WDHL; 11.10.1986 II. PR. WDHL; 14.11.1989 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Im Jahre 1415: auf einem Konzil in Konstanz am Bodensee kommen hohe kirchliche Würdenträger der damaligen Zeit zusammen, um darüber zu sprechen, welchem der zwei Päpste man in Zukunft folgen solle, dem in Avignon oder dem in Rom. Der Erzbischof von Bordeaux (Wolfgang Brunecker) behält sich seine Entscheidung noch vor, weil er es vermeiden will, zukünftig auf der Seite der Verlierer zu stehen. Bisher jedenfalls war er Gefolgsmann des Papstes in Avignon; nun will er sich zunächst mit dem Kurfürsten von Bayern (Erik S. Klein) beraten, weil dieser es bis dato auf der Seite des Römer Papstes stand. Der Erzbischof sendet Philipp des Troisvilles (Udo Schenk), seinen Adlatus, zum bayerischen Herrscher aus, um den Kontakt herzustellen. Doch letzterer hat gerade ganz andere Dinge im Kopf als sich einem von zwei Päpsten zuzuordnen. Wie andere Adlige, Kardinäle und Bischöfe, die am Konzil teilnehmen, treibt er sein Amüsement mit der schönen Imperia (Hildegard Alex). Die ist zwar sicherlich die launigste Kurtisane weit und breit, aber in Liebesdingen ist sie unübertroffen und deshalb hoch begehrt. Im Angesicht derer wird auch Philipp, bisher ein bibelfester Mönch, schwach, auch er verfällt den üppigen Reizen der Imperia und vergisst darüber hinaus seinen eigentlichen Auftrag als auch seine Mission - er sollte doch die Schöne zur Sittsamkeit bekehren! Aber er reagiert geradezu gegenteilig, in dem er die Vorteile des Jünglings gegenüber dieser begehrenswerten Frau zum Tragen bringt und damit seine Nebenbuhler auszustechen weiß.
Die Kurtisane Imperia, so sagt es die Geschichtsschreibung, hat es tatsächlich gegeben, und sie war eine der teuersten und anspruchsvollen Vertreterinnen ihres “Berufs”; selbst die tugendhaftesten und abgebrühtesten Vertreter des männlichen Geschlechts waren ihrem Charisma und ihren Verführungskünsten erlegen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Dezember.

  • 7.12. Hermann Wagemann (* 1906)
  • 8.12. Gudrun Okras (* 1929)
  • 8.12. Karl-Maria Steffens (* 1928)
  • 8.12. Karl Heinz Weiss (* 1923)
  • 8.12. Giso Weißbach (* 1940)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Dezember.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager