Inhalt von fernsehen der ddr

KLEINE UND DER GROSSE KLAUS, DER (1971)

Ein Fernsehfilm von Wera und Claus Küchenmeister nach Motiven des gleichnamigen Märchens von Christian Andersen

Szenarium: Wera und Claus Küchenmeister
Dramaturgie: Bernhard Geng
Szenenbild: Alfred Hirschmeier
Kamera: Horst Hardt
Musik: Rainer Hornig
Regie: Celino Bleiweiß

Personen und ihre Darsteller:

Kleiner Klaus (Fred Düren), großer Klaus (Siegfried Kilian), Müller (Hannes Fischer), Frau vom kleinen Klaus (Monika Woytowicz), Frau vom Müller (Marylu Poolman), Bauer Proben (Jiri Vrstala), Küster (Arno Wyzniewski), Feuerwehrmann (Volker Trauth), Magd (Christiane Lanzke), Knecht (Siegfried Hömke), Seifensieder (Günther Götze), Bürgerfrau (Rosemarie Herzog), Fischweib (Eva Schäfer), Bäuerin (Marianne Weigel), zwei Schuster (Jürgen Huth/ Johannes Wieke), zwei Gerber (Willi Neuenhahn/Rainer Etzenberg), Kirchendiener (Henry Schade), alter Bauer (Heinrich Bach), junge Bäuerin (Dorothea Richter), Gendarm (Siegfried Fiebig), Betrunkene (Ulrich Anschütz/Hans-Joachim Finke), Töpfer (Walter Wystemp), Krämer (Rainer Hornig), Offizier (Peter Köhncke), Seejungfrau (Ramona Gierth), Kinder (Thomas Berg/Michaela Behrenburg/Sabine und Monika Höth/Michael Ziehm/Bernd Radtke/ Sylke Vogel/Andrea Köhler/Gela Götze).

Sendedaten:

25.12.1971 I. PR. Erstausstrahlung; 12.04.1972 DRS/ARD WDHL; 02.04.1975 I. PR. WDHL; 04.12.1976 I. PR. WDHL; 25.01.1978 I. PR. WDHL; 25.07.1978 I. PR. WDHL; 27.11.1982 I. PR. WDHL; 25.05.1989 RTL Plus WDHL; 19.10.1990 I. PR. WDHL.

Inhalt:

An einem Sonntag leiht sich der kleine Klaus (Fred Düren) das Pferdegespann des großen Klaus’ (Siegfried Kilian) aus, um sein Feld zu bestellen. Dabei brüstet er sich, dass alle vier Pferde sein Eigentum wären. Das wiederum missfällt dem große Klaus: wie kann sich so ein Hungerleider mit seinem Eigentum hervortun! Also nimmt er bittere Rache und erschlägt mit Wut im Bauch das einzige Pferd des kleinen Klaus.
Als sich der kleine Klaus nun zum Markt begibt, hat er eine Idee, diese Schandtat dem großen Klaus heimzuzahlen. Er lässt die Pferdehaut als Wunder wirken, und kehrt dann reich beladen nach Hause zurück. Das Ganze wird auch dem großen Klaus zugetragen, der nicht wusste, dass man für Pferdehäute so viel Reichtum erzielen könne. So erschlägt er seine stattlichen Tiere, wird aber beim Verkauf der Pferdehäute maßlos enttäuscht - das war nicht da, was er erhofft hatte. Und wieder sinnt er auf Rache, in dem er den kleinen Klaus, in einen Sack verfrachtet, ertränken will. Der kleine Klaus aber, gegen Steine ausgetauscht, ist so nicht zu überlisten - ganz im Gegenteil: er preist gegenüber dem großen Klaus das wunderbare Seevieh auf dem Grunde des Flusses an. Und ehe er es noch hätte verhindern können, springt der große Klaus in Folge seiner Raffgier ins Wasser und bleibt verschwunden.
Der Fernsehfilm wurde auch in den Kinos aufgeführt (Anlaufdatum in der DDR: 25.02.1972). In der BRD trug er den Verleihtitel: “Klaus und Kläuschen”.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 5.8. Hermann Dieckhoff (* 1896)
  • 5.8. Christian Grashof (* 1943)
  • 5.8. Harald Halgardt (* 1927)
  • 6.8. Hermann Kiessner (* 1905)
  • 6.8. Karlheinz Liefers (* 1941)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager