Inhalt von fernsehen der ddr

ROBERT UND SEINE SCHWESTERN (1990)

Ein Fernsehspiel von Ursula Feske aus der Sendereihe “Der Staatsanwalt hat das Wort”

Szenarium: Ursula Feske
Dramaturgie: Jutta Kleberg
Szenenbild: Christoph Lindemann
Kostüme: Elisabeth Dowe/Evelyn Gesper
Kamera: Helmut Fischer/Erich von Kaler/Frank Marczinkowsky
Musik: Hans Gerber/Peter Gotthardt
Produktionsleitung: Marianne Reineke
Aufnahmeleitung: Sybille Wolf/Verena Hoffmann/Thomas Bretschneider
Regie: Jan Ruzicka

Personen und ihre Darsteller:

Robert Schlichtig (André Hennicke), Josefine Gruber (Annett Kruschke), Wanda Simoneit (Karin Gregorek), Jacob Simoneit (Christoph Engel), Luise Peters (Heide Kipp), Melanie Schiller (Swetlana Schönfeld), Georg Schiller (Bert Franzke), Albert Müller (Michael Walke), ABV Karl Berger (Felix Kochan), Frau Taube (Gisela Rubbel), Herr Taube (Peter Wohlfeil), Busfahrer (Horst Krause), Kind Silke Gruber (Silke Stammberger), Kind Clara Schlichtig (Anne Roggensack).

Sendedaten:

25.03.1990 I. PR. Erstausstrahlung; 26.03.1990 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Von Kindheit an wurden Robert (André Hennicke) alle Entscheidungen von seinen drei Schwestern abgenommen - in der Weise hat Robert ein Leben zwischen Fürsorge und Bevormundung geführt. In der Bequemlichkeit des Haushalts seiner Schwestern ließ es sich ganz gut leben, er hatte sich “eingerichtet”, und seine eher zaghaften Vorbehalte gegen das Vereinnahmen wurden von den drei Frauen “übersehen”.
Robert aber ist mit der Zeit “mündig” geworden. Und durch seine Vorgeschichte erlebt er nun schmerzlich, wie schwer es für ihn ist, sich richtig zu entscheiden. Das bewahrheitet sich insbesondere, als Robert während einer Kur die hübsche Josefine (Annette Kruschke) kennen und lieben lernt. Ihr Selbstbewusstsein stärkt auch Roberts Wille zur Emanzipation gegenüber seinen Schwestern. Doch das junge Paar wird in der Folge nicht nur mit den Meinungen dreier rechthaberischer Schwestern konfrontiert, die drei Damen übernehmen noch zusätzlich die Rolle der Schwiegermutter, die allein weiß, was gut für “Robertchen” ist. Roberts Revolte dagegen führt ihn zu einer Aktion, die ihn letztlich vor den Staatsanwalt bringt: er muss sich wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 5.8. Hermann Dieckhoff (* 1896)
  • 5.8. Christian Grashof (* 1943)
  • 5.8. Harald Halgardt (* 1927)
  • 6.8. Hermann Kiessner (* 1905)
  • 6.8. Karlheinz Liefers (* 1941)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager